Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Anti-Israel-Proteste

Lade Login-Box.

27.12.2011

Eugen Adelsmayr

Prozess gegen Dubai-Arzt wird fortgesetzt

Eugen Adelsmayr

Eugen Adelsmayr (© Reuters)

Der Mordprozess des in Dubai angeklagten oberösterreichischen Mediziners Eugen Adelsmayr wird Mittwoch fortgesetzt. Der Arzt reiste am Stefanitag in die Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) und steht somit zum achten Mal vor Gericht. Drei Entlastungszeugen sind für diesen Termin geplant, darunter auch ein wichtiger Zeuge der Verteidigung.

Dem Oberösterreicher und einem indischen Kollegen wird der Tod eines Patienten im Februar 2009 durch unterlassene Hilfeleistung und eine hohe Dosis Opiate zu Last gelegt. Dafür droht dem Bad Ischler im Wüstenstaat die Todesstrafe.

Ende September hatten die Behörden Adelsmayr erstmals seit 2009 die Ausreise gestattet. Der Grund: Seine Frau ist schwer krank. Zum ersten Mal seit 2009 hatte Adelsmayr erst vor wenigen Tagen wieder Weihnachten mit seiner Familie in Österreich gefeiert.

APA/red.



News für Heute?


Verwandte Artikel

Im Zeugenstand: Arzt, der Adelsmayr anzeigte

Neue Runde vor Gericht in Dubai

Im Zeugenstand: Arzt, der Adelsmayr anzeigte

Vier Monate Haft für Sex-Opfer in Dubai

2 Monate Haft für Täter

Vier Monate Haft für Sex-Opfer in Dubai

Prozess gegen Adelsmayr wird zur Farce

Verhandlung erneut vertagt

Prozess gegen Adelsmayr wird zur Farce

Heißer Tipp: Arabische Emirate

Für Hitzeresistente

Heißer Tipp: Arabische Emirate

Taxi-Sex: Britin droht Gefängnis

Chef hat sie gefeuert

Taxi-Sex: Britin droht Gefängnis

Trotz Drohung der Todesstrafe

Oberösterreichischer Arzt darf Dubai verlassen

Mit Flamme Sabia Boulahrouz

Rafael van der Vaart auf Romantikurlaub

Kommentar von Christiane Tauzher: "Der Dubai-Arzt"

Österreicher droht Todesstrafe

Kommentar von Christiane Tauzher: "Der Dubai-Arzt"

Skandal um Wiener Star-Koch in Dubai

Tiefgekühltes Fleisch

Skandal um Wiener Star-Koch in Dubai

Geldstrafe für Maradona nach Beleidigung

Nannte Kollegen "unhöflich"

Geldstrafe für Maradona nach Beleidigung



TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...