Darf das sein? Österreich

Hier müssen Raucher länger arbeiten!

Rauchpause

Die Rauchpause zälht beim Kärntner Zuliefer nicht als Arbeitszeit (Symbolbild)

Rauchpause

Die Rauchpause zälht beim Kärntner Zuliefer nicht als Arbeitszeit (Symbolbild)

Der blaue Dunst sorgt für dicke Luft! Raucher, die beim Autozulieferer Mahle in Bleiburg (Kärnten) arbeiten, machen später Feierabend als ihre nichtrauchenden Kollegen.

Denn: Der Firma entgehen durch die regelmäßigen Rauchpausen im Jahr Millionen Euro. Wer sich einen Glimmstängel außerhalb der offiziellen Pausen anzündet, muss sich vorher bei der Stechuhr abmelden. In keiner anderen Firma gilt diese Regelung!

Karl Proyer von der Gewerkschaft für Privatangestellte ist sich sicher: "Arbeitsrechtlich hält diese Regelung niemals. Nichtraucher-Schutz ist wichtig, aber er muss legal sein. Wenn der Chef von Mahle Zeit hat, sich solche Ideen auszudenken, dann sollte er vielleicht seine Arbeitszeiten verlängern."

Ganz anders sehen das die Vorstände und Dienstnehmer von Mahle. Ein paar der 2700 Arbeiter haben zwar gekündigt. Der Großteil – Raucher und Nichtraucher – aber akzeptiert die Regelung.

Finden Sie auch, dass Raucher länger arbeiten sollen als Nicht-Raucher? Sagen Sie uns Ihre Meinung!
Ted wird geladen, bitte warten...


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)