Lawine in Kärnten Österreich

Student (19) rettet Begleiter aus Schneebrett

Student (19) rettet Begleiter aus Schneebrett

Der Student musste ins Krankenhaus geflogen werden (Symbolbild) (© Reuters)

Lawine
Der Student musste ins Krankenhaus geflogen werden (Symbolbild)
Zwei Skiläufer aus Kärnten sind am Montag am Goldeck im Bezirk Spittal von einer Lawine mitgerissen worden. Obwohl er selbst verletzt wurde, grub ein 19-Jähriger seinen Begleiter aus und rettete ihm so das Leben.

Ein 47 Jahre alter Mann aus Pörtschach am Wörthersee war gemeinsam mit einem 19-jährigen Studenten aus Klagenfurt am Nordhang im freien Gelände unterwegs. Als sie den Hang zum dritten Mal befuhren, lösten sie eine Schneebrettlawine aus, welche die beiden Männer 100 Meter weit mit sich riss. Der Student öffnete sofort seinen Lawinen-Airbag und blieb an der Oberfläche.

Er schlug mit seinem Mobiltelefon Alarm und suchte anschließend nach seinem Begleiter. Er fand ihn rasch, da sein Kopf und eine Hand aus den Schneemassen ragten. Der Student befreite ihn mit seiner Lawinenschaufel aus dem Schnee, obwohl er eine schwere Oberschenkelprellung erlitten hatte. Der 19-Jährige wurde vom Rotkreuz-Hubschrauber per Seilwinde an Bord genommen und ins Krankenhaus Spittal geflogen.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)