Drei Verletzte Österreich

Feuer wegen zu heißer Kaffee-Röstung

Kaffeebohnen im Becher

Zu heiße Röstung von Kaffeebohnen löste das Feuer aus

Kaffeebohnen im Becher

Zu heiße Röstung von Kaffeebohnen löste das Feuer aus

Drei Verletzte durch Rauchgasvergiftungen hat Dienstagvormittag ein Kleinbrand in einem Geschäft eines Einkaufszentrums in Bruck an der Mur gefordert. Laut Polizei waren Kaffeebohnen zu heiß geröstet worden.

Der Vorfall ereignete sich kurz vor 9 Uhr. In einem Röstofen kam es wegen Überhitzung zu einem Brand, drei Beschäftigte, 17, 48 und 54 Jahre alt, erlitten dabei Rauchgasvergiftungen. Sie wurden in die Landeskrankenhäuser Bruck und Leoben gebracht.

Während die beiden älteren Mitarbeiter nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnten, musste die 17-Jährige stationär aufgenommen werden. Die Feuerwehr Bruck und die Berufsfeuerwehr Austria Draht waren im Einsatz. Der Sachschaden wurde als gering bezeichnet.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel