64 Personen evakuiert Österreich

Wäschestapel entzündet Brand in Hotel

Feuerwehr Brand Feuer

Bei der Ursache für den Brand staunte wohl selbst die Feuerwehr

Feuerwehr Brand Feuer

Bei der Ursache für den Brand staunte wohl selbst die Feuerwehr

Diese Brandursache stellt die Feuerwehr wohl selten fest: In einem Vorarlberger Hotel in der Ortschaft Wald am Arlberg entzündete sich ein Stapel frisch gebügelter Wäsche selbst - 64 Personen mussten evakuiert werden.

Ursache für den Brand mit starker Rauchentwicklung war laut Angaben der Polizei Klösterle der Stapel gebügelte Tischwäsche und Leintücher. Dieser hatte sich aufgrund eines Hitzestaus selbst entzündet. Drei Personen wurden mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus Bludenz eingeliefert.

Hotelzimmer unversehrt
Die Alarmierung erfolgte gegen 6.30 Uhr. Die Hotelmitarbeiter brachten die Gäste aus dem Gebäude, während die Feuerwehr mit schwerem Atemschutz in das Bügelzimmer vorrückte und den Brand löschte. Die Evakuierten wurden in den Gemeindesaal gebracht, wo sie ärztlich betreut und verpflegt wurden.

Der Dalaaser Bürgermeister und Einsatzleiter Christian Gantner erklärte gegen 10.00 Uhr, man habe bei einem Lokalaugenschein keinerlei Gefahr mehr festgestellt, daher sei bereits mit der Rückführung der Urlauber in das Hotel begonnen worden. Die Zimmer seien völlig unversehrt, nur in den Gängen sei noch Rauchgeruch wahrnehmbar.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel