Weitere Diebstähle erwartet Österreich

Hier rauben Trickdiebe Bank aus

ARCHIVBILD: LOGO DER VOLKSBANK AG

Die Trickdiebe stahlen eine Handkassa aus einer Innsbrucker Volksbank (© HANS KLAUS TECHT (APA))

Banküberfall
"Hat mich ja keiner gsehn"
Nach einem Trickdiebstahl in einem Innsbrucker Bankinstitut versuchte die Polizei die sechs Täter durch eine Alarmfahndung zu erwischen. Am Nachmittag wurde diese allerdings erfolglos eingestellt. Die Polizei glaubt, dass "die Täter gleich gelagerte Straftaten begehen werden".

Die bis zu sechs Täter - zwei Männer und eine Frau sind bestätigt - sind laut Polizeiangaben weiterhin auf der Flucht. Die Räuber war in eine Filiale der Volksbank gegangen und hatte das Personal durch "gemeinsames Zusammenwirken" abgelenkt, ein Mittäter sprang hinter ein Pult und stahl eine Handkasse, wie auf den Bildern der Überwachungskamera zu sehen ist.

Bankraub
Sehr unauffällig...
Zu dem Zwischenfall kam es kurz nach 11.30 Uhr. "Es fand keine Gewaltanwendung statt und die Täter waren nicht bewaffnet", sagte ein Beamter. Die Schadenshöhe wurde nicht an die Presse weitergegeben. Nach der Tat flüchtete das Team zu Fuß in Richtung Innenstadt. Einer der Männer wurde als hell-, ein anderer als dunkelhäutig beschrieben. Eine beteiligte Frau soll hellhäutig sein. Weitere Informationen zum Einbrecher-Team werden jetzt, durch penible Auswertung des Überwachunsvideos, von der Polizei gesammelt.

Für das Stadtgebiet wurde sofort eine Bereichsfahndung, für das gesamte Bundesland eine Alarmfahndung ausgelöst. Es sei "mit hoher Wahrscheinlichkeit anzunehmen, dass die Täter weitere gleich gelagerte Straftaten begehen werden", hieß es seitens der Polizei. Am Späten Nachmittag mussten die Exekutive die Fahndung aber ergebnislos beenden.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)