Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

Neil Young & Crazy Horse in Wien

Allerletzte Tickets!

Neil Young & Crazy Horse in Wien

Was kann Sandbells?

Neues Fitnesstool

Was kann Sandbells?

Italiens zehn schönste Inseln

Bella Italia

Italiens zehn schönste Inseln

Mode: Das sind die Herbst-Trends!

Rollkragen-Comeback

Mode: Das sind die Herbst-Trends!

11.04.2012

Kilometerlange Staus

Blechkolonnen legen den ganzen Westen lahm

Stau

Stau (Symbolbild): In ganz Österreich kann es zu kilometerlangen Autoschlangen kommen, warnen die Autofahrerklubs (© Picturedesk)

Abschied nehmen vom Osterurlaub heißt es am kommenden Wochenende für viele unserer deutschen Nachbarn. In den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen und Sachsen-Anhalt enden die zweiwöchigen Ferien.

Verkehrsclubs

ÖAMTC

ARBÖ

Durch die Rückreisewelle wird es vor allem auf den Transitrouten im Westen zu erheblichen Verzögerungen kommen. Aber auch auf den Ausfallstrecken der Schigebiete selbst, werden sich die Blechkolonnen auf den Bundesstraßen nur sehr langsam weiterbewegen, wissen die Verkehrsexperten des Arbö aus Erfahrung.

Die wichtigsten Staupunkte im Überblick:
- Arlberg Schnellstraße (S16) vor dem Dalaaser Tunnel
- Eibergbundesstraße (B173) zwischen Kufstein und Söll
- Ennstalstraße (B320) zwischen Liezen und Trautenfels
- Fernpassstrecke (B179) vor dem Lermoosertunnel und dem Grenztunnel Vils/Füssen
- Inntalautobahn (A12) vor den Ausfahrten von den Schitälern wie dem Ötztal, Zillertal sowie Pitztal
- Lofererstraße (B178) zwischen dem Steinpass und St. Johann
- Pinzgauerbundesstraße (B311) im gesamten Verlauf
- Rheintalautobahn (A14) vor dem Pfändertunnel bei Bregenz
- Tauernautobahn (A10) zwischen Salzburg und Bischofshofen
- Großes Deutsches Eck Verbindung Kufstein - Rosenheim (A93) im gesamten Verlauf und die Verbindung Salzburg-München (A8) zwischen Knoten Inntaldreieck und Holzkirchen

"Je früher man am Samstag losfährt, desto entspannter wird die Heimreise. Wer es nicht früh aus dem Bett schafft, sollte erst am späten Nachmittag oder nach dem Abendessen aufbrechen", rät Arbö-Verkehrsexpertin Sandra Ivancok. Eine Entspannung des Verkehrsgeschehens auf den Transitrouten wird erst in den späten Nachmittagsstunden erwartet.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Massencrash sorgte für Stauchaos Richtung Wien

A2: Tausende Pendler betroffen

Massencrash sorgte für Stauchaos Richtung Wien

Auf Österreich kommt Mega-Stauwochenende zu

Ferienstart & Beachvolleyball

Auf Österreich kommt Mega-Stauwochenende zu

4.000 Kärntner über Nacht ohne Strom

Schnee legte alles lahm

4.000 Kärntner über Nacht ohne Strom

Hündchen aus zerstörtem Lkw auf A1 geborgen

11 Kilometer Stau die Folge

Hündchen aus zerstörtem Lkw auf A1 geborgen

Pkw-Maut jetzt Zankapfel zwischen SPÖ und ÖVP

Lopatka fällt Bures in Rücken

Pkw-Maut jetzt Zankapfel zwischen SPÖ und ÖVP



TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...