Bauer klagt an Österreich

"Der Staat hat mich schon 4 Mal enteignet"

Adolf Egger ist auf die Behörden sauer

Adolf Egger ist auf die Behörden sauer

Adolf Egger ist auf die Behörden sauer

Adolf Egger ist auf die Behörden sauer

Rund zehn Hektar Land besaß Adolf Egger aus Feldkirchen bei Graz (Stmk.) – doch mehr als die Hälfte hat ihm der Staat genommen. Der Landwirt wurde bereits für vier Großprojekte enteignet, so oft wie niemand sonst in Österreich!

Bei der Erweiterung des Grazer Flughafens, beim Umbau der Südbahn, bei der Errichtung eines Autobahnzubringers und beim Bau eines Flusskraftwerks. Der Steirer fühlt sich von den Behörden über den Tisch gezogen, da er seiner Meinung nach zu wenig Geld bekommen habe: "Die Grundstückspreise wurden manipuliert. Es geht um Millionen", sagt Egger, der jetzt eine Strafanzeige eingebracht hat.

Jörg Michner


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel