Handbremse nicht angezogen Österreich

Auto stürzte in Wachau in die Donau

Feuerwehr Brand Feuer

Feuerwehr Brand Feuer

In der Wachau ist Mittwoch früh ein führerloses Auto in die Donau gestürzt.

Ein Tourist habe von einem Autobus aus gesehen, wie sich ein Pkw vom Parkplatz eines Sportplatzes bei Weissenkirchen in der Wachau (Bezirk Krems) langsam in Bewegung setzte und schließlich in die Donau rollte, berichtete Franz Resperger vom NÖ Landesfeuerwehrkommando. Gegen 7.30 Uhr wurde daher die Feuerwehr alarmiert.

Erst später habe sich herausgestellt, dass sich keine Insassen in dem Wagen befunden hatten - vermutlich war bei dem Auto weder die Handbremse angezogen noch ein Gang eingelegt worden, wurde vermutet. Die Feuerwehr suchte am Vormittag im Fluss nach dem Fahrzeug. Zunächst wurde aber nur eine Stoßstange gefunden.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel