175.000 Euro Österreich

Falscher Arzt kassierte für angebliche OP

Falscher Arzt kassierte für angebliche OP

Der falsche Arzt machte einen "seriösen Eindruck" (© Fotolia/Symbolbild)

Gesundheitswesen
Der falsche Arzt machte einen "seriösen Eindruck"
Für eine vermeintliche Operation in Russland hat ein offenbar falscher Arzt einem Patienten an der Innsbrucker Klinik 175.000 Euro abgenommen.

Der Unbekannte habe einen 47-Jährigen Bosnier im Herbst des vergangenen Jahres im Wartesaal der pneumologischen Ambulanz angesprochen und ihm Hilfe in Aussicht gestellt, so die Polizei am Donnerstag. Der Bosnier habe schließlich dem Mann im Dezember das Geld übergeben und seitdem nichts mehr von ihm gehört.

Machte "seriösen Eindruck"
Er sei ein auf Transplantationen spezialisierter Chirurg aus Russland und könnte ihm mit einer Operation helfen, habe der Mann gegenüber dem 47-Jährigen angegeben. Allerdings müsste die Operation in Russland stattfinden und die Kosten würden sich auf 175.000 Euro belaufen.

Weil er einen seriösen Eindruck gemacht habe, übergab der Bosnier dem Mann den vereinbarten Geldbetrag. Dieser verschwand jedoch in der Folge auf Nimmerwiedersehen. Der Bosnier erstattete daher Anzeige. Die Kriminalpolizei nahm Ermittlungen auf.

Der Mann soll etwa 50 Jahre alt und rund 1,85 Meter groß sein. Er sei athletisch, habe blonde kurze Haare und habe Deutsch, Serbisch und Russisch gesprochen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)