Tirol Österreich

Zustand von Achtjährigem nach Badeunfall stabil

Badeunfall Schwimmbad Becken Freibad Hallenbad Schwimmen

Der Bub musste reanimiert werden

Badeunfall Schwimmbad Becken Freibad Hallenbad Schwimmen

Der Bub musste reanimiert werden

Der Zustand jenes Buben, der nach einem Badeunfall am Sonntag in einem Hallenbad in Neustift im Stubaital im Tiroler Bezirk Innsbruck-Land reanimiert worden war, ist laut den behandelnden Ärzten stabil.

Der Achtjährige befindet sich nach wie vor auf der pädiatrischen Intensivstation, sagte eine Sprecherin der Innsbrucker Klinik am Montag. Die Unfallursache war laut Polizei weiterhin unklar.

Der Bub war am Sonntag gegen 15 Uhr an einer 1,70 Meter tiefen Stelle im Schwimmbecken untergegangen. Badegäste hatten das Unglück bemerkt und das bewusstlose Kind aus dem Wasser gezogen. Wie lange der Achtjährige sich im Wasser befunden hatte, war laut Polizei ebenfalls noch unklar.

Ein zufällig anwesender Mediziner begann sofort mit der Reanimation, nachdem das bewusstlose Kind geborgen worden war. Rund eine halbe Stunde später wurde der Achtjährige mit einem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen. Dabei soll sein Zustand bereits stabil gewesen sein.

Der Bub hatte das Hallenbad in Begleitung seiner Eltern besucht. Angaben des Vaters zufolge hatte der Achtjährige in der Vergangenheit bereits einen Schwimmkurs besucht.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel