Wegen Spritpreisen Österreich

Uwe Scheuch droht mit Autobahn-Sperre

Mit einer ungewöhnlichen Ankündigung wartet Kärntens FPK-Obmann Uwe Scheuch auf. Wegen den "enorm gestiegenen Spritpreisen" und, um "die untätigen Minister aus ihrer Lethargie zu reißen", ruft Scheuch zur Blockade der A10 auf.

"Die Bevölkerung leidet seit Monaten unter den Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise. Vor allem die enorm gestiegenen Spritpreise bedeuten eine beinahe unerträgliche Belastung für viele hunderttausende Pendler in Österreich. Leider hat die Bundesregierung bisher absolut nichts gegen diese Preistreiberei unternommen", begründet Scheuch seine Ankündigung, am 5. Mai von 11 bis 13 Uhr die A10 bei Paternion zu blockieren. 

Gleichzeitig ruft Scheuch zur regen Teilnahme auf: "Jene, die aus beruflichen oder familiären Gründen auf das Auto angewiesen sind, müssen sich offenbar auf die Hinterbeine stellen und protestieren, um entlastet zu werden." Scheuch verweist darauf, dass anscheinend die "Minister gut genug verdienen" und nichts gegen den Spritpreiswahnsinn tun würden, weil "sie die Preissteigerungen nicht in der eigenen Brieftasche spüren".


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)