Italienischer Raser Österreich

Maserati-Lenker donnerte mit 239 km/h über A5

Maserati

Wer einen Maserati fährt, kommt schnell in Versuchung, zu schnell zu fahren

Maserati

Wer einen Maserati fährt, kommt schnell in Versuchung, zu schnell zu fahren

Ein italienischer Autofahrer wollte seinem Maserati am Freitag entweder die Tempo-Grenze aufzeigen oder hatte es sehr eilig. Jedenfalls verwechselte er die Autobahn A5 mit einer Rennstrecke. Der Fahrer war mit 239 km/h in Richtung Brünn unterwegs.

Der Maserati-Lenker beschleunigte auf der A5 im Gemeindegebiet von Gaweinstal im Bezirk Mistelbach auf flotte 239 km/h. Die weit überhöhte Geschwindigkeit auf der Richtungsfahrbahn Brünn wurde von Beamten der Autobahnpolizei gemessen.

Von dem Italiener wurden 1.000 Euro Sicherheitsleistung eingehoben. Außerdem wurde der Mann bei der Bezirkshauptmannschaft Mistelbach angezeigt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel