Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Jihadisten-Festnahmen | Ebola

Lade Login-Box.

23.05.2012

Spaltung unter Schülern

Türkischverbot an Schule lässt Wogen hochgehen

Türkische Schule in Köln

Ein angebliches Türkischverbot an einer Schule sorgt für Aufregung (Symbolbild) (© Oliver Berg (dpa))

Ein Informationsschreiben der Vorarlberger Mittelschule (VMS) Lochau (Bezirk Bregenz) sorgt derzeit unter den Eltern türkischstämmiger Schüler für Aufregung.

Laut der Österreich-Ausgabe der der türkischen Regierungspartei AKP nahestehenden Zeitung Zaman wurde in dem Schreiben festgehalten, dass die Unterrichtssprache deutsch ist, und die Kinder auch am Pausenhof deutsch sprechen sollten. Eltern wandten sich in der Folge mit Verweis auf die Rechtswidrigkeit einer solchen Regelung an den Landesschulrat.
Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


Es könne kein Verbot geben, türkisch zu sprechen, stellte Bezirksschulinspektor Christian Kompatscher klar. Er will nun das Gespräch mit den Beteiligten suchen. In dem Schreiben argumentierte die VMS Lochau, die Schüler seien in der Schule, um deutsch zu lernen. Je häufiger sie die deutsche Sprache anwenden, umso besser lernen sie diese.

Missverständnisse befürchtet
Unter Schülern unterschiedlicher Muttersprachen aber auch zwischen Schülern und Lehrern könne es leicht zu Missverständnissen kommen, wenn Schüler eine andere Sprache als die deutsche verwendeten. So könnten Lehrer etwa nicht bei sich anbahnenden Konflikten eingreifen, wenn die Unterhaltung in einer Sprache geführt werde, die die Lehrperson nicht verstehe.

Von einem Verbot oder Strafen sei in dem Brief nicht die Rede, "es ist aber die Frage, was da in der Kommunikation angekommen ist", ortete Kompatscher Missverständnisse. Eine Strafe für Türkischsprechen auf dem Pausenhof habe die Schule nie vorgesehen.

Schüler bei Lehrern angeschwärzt
Die Regelung habe zu einer Spaltung unter den Schülern geführt, so hätten etwa Kinder anders sprechende Schüler bei den Lehrern angeschwärzt. Schüler, die sich durch das Verbot gedemütigt fühlten, begegneten diesem mit Trotzreaktionen, so eine Mutter gegenüber Zaman Österreich.

Laut Kompatscher gab es nach einem Vorfall auf dem Pausenhof, bei dem sich ein Schüler störend verhielt, sich laut auf türkisch äußerte und in der Folge bestraft wurde, ein Treffen von Eltern türkischstämmiger Schüler mit Direktor Willi Schneider und einem Vertreter des Landesschulrats, um die Sache zu klären. Dabei sei klargemacht worden, dass es keine Strafen für das Sprechen der Muttersprache geben könne, sagte der Bezirksschulinspektor, der betonte, dass ungebührliches Verhalten, egal ob auf Deutsch oder Türkisch, geahndet gehöre. 

Wichtige Kompetenz
Die Anwendung der deutschen Sprache sei eine wichtige Kompetenz, im Unterricht werde deutsch gesprochen. Die Verunsicherung und Verärgerung der Eltern sei aber nachvollziehbar. "Die Muttersprache hat mit Identität zu tun", zeigte Kompatscher Verständnis.

Nun gehe es in erster Linie darum, wieder zu einem guten Miteinander zu kommen. Ein von einer türkischstämmigen Schulpsychologin begleitetes Gespräch zwischen Bezirksschulinspektor, Direktor und Elternvertretern am Freitag soll dabei helfen. Dass es weitere Schulen mit einer ähnlichen Regelung gibt, wie von einer Mutter laut Zaman angegeben, konnte Kompatscher nicht bestätigen. Die Frau habe ihm auf Nachfrage keine Schulen nennen können, man werde das Thema aber bei der nächsten Schulleitertagung ansprechen.

Vor einem Jahr wurde in den Medien "Türkisch als Maturafach" heiß diskutiert - lesen Sie hier mehr dazu.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Billigprodukte als Markenware verkauft

Messer- und Kochtopfsets

Billigprodukte als Markenware verkauft

Bregenz: Steinwürfe bei Pro-Gaza-Demo

Kontakt mit Gegenprotest

Bregenz: Steinwürfe bei Pro-Gaza-Demo

Bregenz lässt die Puppen tanzen

Wiener Liebesg’schichten

Bregenz lässt die Puppen tanzen

Deutscher bei Kopfsprung in Bodensee verletzt

Polterabend endete tragisch

Deutscher bei Kopfsprung in Bodensee verletzt

"Ohne Steuerreform ist Faymann Geschichte"

Rote kritisieren ihren Chef

"Ohne Steuerreform ist Faymann Geschichte"

Wasserleiche im Bodensee entdeckt

Mann trieb am Bauch

Wasserleiche im Bodensee entdeckt

Alko-Fahrt durch Jodok- Fink-Statue gestoppt

Lenker prallte gegen Denkmal

Alko-Fahrt durch Jodok- Fink-Statue gestoppt


30 Kommentare von unseren Lesern

0

Denes (52)
05.09.2012 08:32

Kontraproduktiv
Es ist völlig kontraproduktiv jemand seine Muttersprache zu verbieten. Was würden man sagen wenn sich einige Schüler plötzlich auf Englisch unterhalten würden. Würde man das auch verbieten. Natürlich wäre an die türkischen Schüler zu appellieren daß sie im Sinne einer Schulgemeinschaft damit auch alle anderen sie verstehen können und damit nicht der Eindruck einer Mauschelei entsteht man sich einer gemeinsamen Sprache bedient

0

es0001 (1)
11.07.2012 16:31

SCHULE
Ich will auch mal ein Kommentar abgeben,
Leute Leute es ist schade wie wir uns gegenseitig fertig machen der kann Net deutsch schreiben der soll in seinem Heimatland leben bla bla Manche lernen es noch sich anzupassen keine Sorge es gibt viele die aus der anderen Nationalität kommen und die nicht sprechen können od sich daneben benehmen . müssen das für euch nur TÜRKEN sein die sich nicht anpassen können.

0

Schulfan (1)
10.07.2012 10:07

Schauen wir doch mal ins Ausland und lernen wir!
Mein Kind geht in eine englische Schule.
Sie ist dort mit Österreichischen Kindern sowie aus Deutschland und der Schweiz Deutsch sprechenden Kindern in der Schule.

In der Schule wird Deutsch unterrichtet.
Es ist Ihr nicht erlaubt, generell mit Kindern in Sicht- und Hörweite aus deutschsprachigen Ländern Deutsch zu sprechen.
Dies ergibt sich aus der Höflichkeit und Respekt gegenüber den anderen Schülern und Lehrern.
Das Deutsch sprechen mit nicht muttersprachlich Deutsch sprechenden Kindern ist erlaubt und wird auch gefördert.
Deutsch sprechen von nur Deutsch sprechenden Kindern ist nur im engsten Kreis geduldet.
Das Ergebnis:
Nach etwas mehr als 1 Jahr spricht es perfekt Englisch und wurde von einen neuen Lehrer nicht als Ausländerin erkannt.
England hat eine lange Geschichte, Tradition und vor allen Respekt der gegeben, als auch eingefordert wird.Lernen wir davon!
Das ist eine WIN WIN Situation.

0

holzmichl (150)
08.07.2012 09:28

in(aus)länder?
im pausenraum meiner firma war öfter türkisch und"jugoslawisch"zu höhren als deutsch.ich bin oft der einzige -nur deutschsprachige-gewesen.so eine regelung hätte mir auch sehr gefallen-

3

unbekannt (118)
26.06.2012 15:41

in jedem land
in allen ländern wird erwartet das man die landesübliche sprache beherscht und auch spricht in öffentlichen gebäuden ...die wollen hier leben und arbeiten und alle sozialen vorteile des landes nutzen als ist deutsch die sprache ...nur touristen haben extravaganzen ...wenn ein österreicher nach griechenland zieht um dort zu leben muss er griechisch sprechen ..so ist es mal

0

martin-stefa... (3)
04.06.2012 10:52

Einfache Lösung mit WIN WIN
Das Problem ist ganz einfach Österreicher die nicht Türkisch sprechen fühlen sich bei eine "türkischen Pause" ausgegrenzt. Das ist nachvollziehbar und verständlich. So geht es manchen Ausländern die zu wenig deutsch können bei uns.
Einfache Lösung: Jede Sprache mit mehr als 15% Anteil an Muttersprachlern muss in der Schule als Freifach angeboten werden.
der Effekt: Je mehr österreichische Schüler an einer Schule türkisch verstehen (sprechen ist eine andere Herausforderung) desto geringer ist das Interesse der Schüler Nichteutscher Muttersprache, sich in dieser zu unterhalten obendrein lernen österreichische Schüler andere Sprachen was sich in der positiv auf sprachliche und kulturelle Qualifikation auswirkt. Wir haben das bei uns im Büro auch so gemacht und die Ösis haben fleißig mitgemacht, nur die türkische Kollegen reden doch lieber deutsch miteinander.

7

Gemasis (1)
29.05.2012 09:39

Türkisch in der AHS
Wir leben in Österreich und da ist eben DEUTSCH die übliche Landessprache,. Wen das stört, der muss ja nicht in Österreich wohnen, sondern soll in seiner Heimat bleiben In der Türkei ist es ja auch verboten, armenisch zu sprechen.

1

mgriegler@gm... (83)
26.05.2012 12:27

Verbot ist unsinnig!!!
In der Privatzeit (=Pause!) kann es keine Verbote geben, die Muttersprache zu sprechen. Allerdings wäre es eine Sache der Höflichkeit, hier die übliche Landessprache zu verwenden.
Bei rein privaten Gesprächen nur innerhalb zb von türkischstämmigen Leuten, wenn niemand anderer mithört, verstehe und akzeptiere ich eine Unterhaltung in der Muttersprache aber auf alle Fälle!

5

aspgolf (6)
24.05.2012 22:25

Deutsche Sprache, schwere Sprache
Von den vielen Kommentaren ergibt sich, dass viele (Esra, Silver u. Lochau) entweder nicht Deutsch können, oder den Artikel nicht verstehen wollen.
Ich war vor ca. 50 Jahren in einem englisch sprechenden Land und war froh, so oft als möglich englisch zu Sprechen. Ich habe es sogar geschafft den englischen Führerschein zu machen (in kurzer Zeit ohne Englischkurse), aber es hat auch andere gegeben, die konnten sich nach Jahren nicht einmal in englisch verständigen.
Und anstatt zu lästern, solltet ihr froh sein was man euch in Österreich bietet. Übrigends es steht nirgends, dass ihr euch nicht in eurer Muttersprache unterhalten dürft.

1

unbekannt (1)
24.05.2012 20:15

xDD
ich muss lachen wie lächerlich das ist
Fakt1:ihr redetz so als ihr schon in der türkei in der schule gegangen seit woher wisst ihr das??
Fakt2:ich bin von vms lochau und lese es überall und dennoch ist nicht immer alles richtig .ich wies es ja selber in diesem brief stand das man im schulhof in den pausen deutsc reden muss und dan schlagt man gründe vor ich hab ein foto vom blatt also.
Fakt3:Deutsch reden man redet überall deutsch:in der klasse, im supermarkt wenn man nichts weis was wo ist,drausen mit freunden(österreicher),von 8 uhr bis-17 haben wie schule und wie sollten/dürften wohl für 30 min unsere mutersprache sprechen.

Fakt4:Ihr reded die ganze zeit von intergation und und und doch wer ist den bitte verantwortlichen das manche mensch dich nicht intergrieren weil iht überall so rasitisch seid hat aan doch keine lust sich zu intergrieren


TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...