Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

25.06.2012

Behandlung verweigert

Eltern ließen Kind im Auto fast verdursten

Baby Kind schläft in Auto

Symbolfoto (© Fotolia)

Schwerer Fall von vernachlässigung in Kapfenberg: Ein Wiener Ehepaar soll ein 22 Monate altes Kind im heißen Auto gelassen haben. Die Polizei schlug eine Scheibe ein und befreite den Buben. Die Eltern verweigerten jedoch eine Behandlung des leicht dehydrierten Kleinkindes im Krankenhaus.

Die Wiener hatten laut Polizei Bekannte in Kapfenberg besucht und ihr anfangs schlafendes Kind bei fast 30 Grad Außentemperatur im Auto gelassen. Nach rund eineinhalb Stunden hörten Anrainer das schreiende Kind und alarmierten die Polizei. Die Beamten schlugen eine Seitenscheibe ein und befreiten das komplett verschwitzte und leicht dehydrierte Kind aus dem Auto.

Nach der Erstversorgung durch die Rettung sollte der kleine Bub zur weiteren Versorgung eigentlich ins Krankenhaus gebracht werden. Dies ließen jedoch die Eltern nicht zu - sie unterschrieben einen Revers und verweigerten damit eine weitere Behandlung des Kindes. Die Eltern werden nun wegen Vernachlässigung angezeigt.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Microsoft, Apple & Google arbeiten am Auto 2.0

Software-Plattformen für Pkw

Microsoft, Apple & Google arbeiten am Auto 2.0

Flotter Flitzer für die "Miss Vienna"

Noch kein Führerschein

Flotter Flitzer für die "Miss Vienna"

BMW ruft halbe Million Autos zurück

Defekte Verschraubung

BMW ruft halbe Million Autos zurück

Handy am Steuer: Neue Verordnung gefordert

Technik schneller als Gesetz

Handy am Steuer: Neue Verordnung gefordert

Steinschläge haben jetzt Hochsaison

Gefahr für Frontscheibe!

Steinschläge haben jetzt Hochsaison

Tony Wegas von Auto erwischt

Mountainbike-Unfall

Tony Wegas von Auto erwischt

Familien bekommen bald mehr Geld

Regierungsbeschluss

Familien bekommen bald mehr Geld

Europaweiter Boom beim Autokauf

7 Prozent mehr verkauft

Europaweiter Boom beim Autokauf


1 Kommentar von unseren Lesern

1

reri (26)
25.06.2012 13:10

Eine Katastrophe..
Da gehört meiner Meinung nach sofort das Jugendamt eingeschaltet. Welche "normalen" Eltern verweigern bitte die Behandlung ihres Kindes. Manchmal frag ich mich wirklich welche Idioten auf der Welt herumlaufen und sich auch noch vermehren.......Das arme Kind!!


TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


ÖsterreichVideoHeute