Handel mit Kokain Österreich

Hells-Angels-Boss in Tirol verhaftet

Hells-Angels-Boss in Tirol verhaftet

Von überall her kommen die Hells Angels (© dapd)

Hells Angels
Der Innsbrucker Polizei gelang am Dienstag ein Schlag gegen die berüchtigte Hells-Angels-Bande: Mehrere Personen wurden verhaftet, darunter der Hells-Angels-Boss. Hintergrund: Handel mit Kokain.

Nach monatelangen Ermittlungen schlug die Innsbrucker Kripo Anfang der Woche zu und führte mehrere Hausdurchsuchungen durch, darunter in einem unscheinbaren Geschäftslokal in der Höttinger Au sowie ein von Kameras überwachtes Gebäude in der Zirler Industriezone – das Klublokal der Tiroler Filiale der Hells Angels. Dabei wurden Drogen beschlagnahmt und mehrere Personen festgenommen, wie die Tiroler Tageszeitung berichtet.

Der Chef der Tiroler Höllenengel soll ebenfalls am Drogenhandel beteiligt gewesen sein. Dass dieser ins Visier der Behörden geriet, war offenbar die Folge eines Telefongesprächs vor einigen Monaten. Die Drogenfahnder der Innsbrucker Kripo hörten mit und ermitteln seither gegen den Mann.

Bei den übrigen Verdächtigen soll es sich allerdings nicht um Mitglieder der Motorrad-Gang mit der Vorliebe für schwere Harleys handeln. Das Landesgericht „hat inzwischen gegen zwei Tiroler die Untersuchungshaft verhängt, bei einem dritten Beschuldigten mit türkischem Migrationshintergrund steht die Entscheidung noch aus“, sagt Staatsanwalt Mayr.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Österreich

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)