Vor Gräberntunnel Österreich

Reisebus mit Kindern an Bord brennt aus

KÄRNTEN BUS VOR GRÄBERNTUNNEL AUSGEBRANNT - KEINE VERLETZTEN

Im Bild: Der brennende Reisebus (© FF Wolfsberg)

Reisebus brennt aus

Der brennende Reisebus
Ein mit 38 Personen besetzter tschechischer Reisebus ist am Dienstag kurz nach Mitternacht auf der A2 in Kärnten kurz vor dem Gräberntunnel in Brand geraten. Verletzt wurde dabei niemand.
Ein mit 38 Personen besetzter tschechischer Reisebus ist am Dienstag kurz nach Mitternacht auf der A2 in Kärnten kurz vor dem Gräberntunnel in Brand geraten. Verletzt wurde dabei niemand. Den Insassen, es handelte sich hauptsächlich um Kinder und Jugendliche aus der Tschechischen Republik, gelang der Ausstieg aus dem Fahrzeug, noch bevor dieses in Vollbrand stand.

Brandursache war laut Kärntner Polizei ein technischer Defekt. Der Reisebus brannte vollständig aus. Die Feuerwehr stand mit acht Fahrzeugen und 40 Mann im Einsatz. Die Richtungsfahrbahn Wien der A2 war im Einsatzbereich rund zwei Stunden gesperrt. Die Insassen wurden nach Wolfsberg gebracht und mussten dort mehrere Stunden auf das Eintreffen des Ersatzbusses warten.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)