"Geister-Boot" Österreich

Wiener (73) am Wörthersee vermisst!

Wasserrettung

Die Wasserrettung suchte mit mehreren Booten nach dem Lenker des Boots

Wasserrettung

Die Wasserrettung suchte mit mehreren Booten nach dem Lenker des Boots

Keine Spur gab es bis zum Donnerstagnachmittag von einem 73 Jahre alten Wiener Urlauber, der am Mittwoch mit einem Elektroboot auf dem Wörthersee unterwegs gewesen war. Das Boot wurde am Mittwochnachmittag herrenlos am Wasser treibend gefunden, eine Suchaktion blieb vorerst ohne Erfolg.

Die Ehefrau des Vermissten, eine 50 Jahre alte Wienerin, hatte am Abend bei der Polizei das Verschwinden ihres Mannes gemeldet. Er habe ihr gegenüber erklärt, er wolle schwimmen gehen, sei aber bis zum Abend nicht zurückgekommen. Die im Boot gefundenen Kleidungsstücke wurden von ihr zweifelsfrei als ihrem Mann gehörend identifiziert.

Mann dürfte ertrunken sein
Feuerwehren, Wasserrettung und ein Polizeihubschrauber suchten am Vormittag stundenlang nach dem 73-Jährigen, allerdings vergeblich. Die Einsatzkräfte gehen davon aus, dass der Mann in der Mitte des Sees untergegangen ist, ob er schwimmen war oder während des am Nachmittag niedergehenden Unwetters über Bord ging, war allerdings unklar.

Der Wörthersee ist an der mutmaßlichen Unglücksstelle rund 70 Meter tief, für Taucher ist der Grund also nicht erreichbar. Wie lange die Suchaktion fortgesetzt werden sollte, war vorerst nicht bekannt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel