Vergiftungserscheinungen Österreich

Mann wollte Kreuzotter fangen - mit Biss ins Spital

ARCHIVBILD KREUZOTTER

Der 46-Jährige wollte das Reptil mit der bloßen Hand packen

ARCHIVBILD KREUZOTTER

Der 46-Jährige wollte das Reptil mit der bloßen Hand packen

Nach dem Biss einer Kreuzotter am Donnerstag im Bezirk Schwaz ist ein 46-jähriger Osttiroler ins Krankenhaus eingeliefert worden. Der Mann wollte nach Angaben der Polizei die Schlange einfangen.

Dabei verbiss sich das Tier in seinem rechten Zeigefinger. Nachdem sich beim Patienten Vergiftungserscheinungen bemerkbar machten, wurde er in die Uni-Klinik nach Innsbruck geflogen. Der 46-Jährige wollte das Reptil auf einer Alm in Hinterriß mit der bloßen Hand packen.

Nachdem er gesundheitliche Probleme aufwies, wurde die Rettung alarmiert. Der Osttiroler wurde nach der Erstversorgung vom Notarzthubschrauber "C1" abtransportiert.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel