Entspannung am Abend Österreich

Steirisches Wetter-Chaos: Entspannung am Abend

Nach den schweren Regenfällen, die Steiermark und Kärnten am Freitag und Samstag heimgesucht und Murenabgänge und Überschwemmungen ausgelöst haben, sollten die heftigen Niederschläge im Laufe des Abends abklingen. In der Nacht werden im Westen und Norden Regenschauer erwartet.

Das Wetter-Chaos suchte vor allem die Steiermark heim. St. Lorenzen wurde von einer Lawine verschüttet. In Thörl wurde ein Mann unter einer Lawine begraben und starb. Häuser, Keller, Garagen und Autos wurden zerstört, Anrainer mehrerer Dörfer evakuiert. Auch in Graz hatte es stundenlang geregnet. Die Grazer Murpromenande ist teilweise überflutet.

Schwere Regenfälle gab es auch in Kärnten. Am Samstagnachmittag wurden dort laut ZAMG die größten Niederschlagsmengen gemessen. Der Beachvolleyball-Grand-Slam in Kärnten fiel am Samstag ins Wasser. Auch in Salzburg regnete es heftig. In Oberösterreich ist der Wasserpegel der Enns gefährlich hoch, die Gefahr von Überschwemmungen ist groß.

+++ Felssturz auf Burg Hochosterwitz +++


Vor allem für die Steiermark und Kärnten verspricht die Wetter-Prognose am Samstagabend eine erhebliche Besserung. Spätestens um 20 Uhr sollte der Niederschlag langsam abklingen und die Wolken auflockern. Die Nacht sollte in Mittel- und Südösterreich großteils trocken bleiben. Regenschauer sind vor allem im Norden und Westen zu erwarten. Auch in Wien soll es in der Nacht regnen.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)