Deutscher in Vorarlberg Österreich

Vermisster (81) stürzte 150 Meter in den Tod

Vermisster (81) stürzte 150 Meter in den Tod

Erst durch einen Lawinenhund konnte die Suche beendet werden (© Schaler/Symbolfoto)

Die Polizei setzte bei der Suche Lawinenhunde ein
Erst durch einen Lawinenhund konnte die Suche beendet werden
Seit Dienstagvormittag war der 81-jährige Deutsche abgängig. Etwa 80 Bergretter, fünf Hunde, die Alpinpolizei und ein Polizeihubschrauber suchten nach dem Mann. Nun wurde seine Leiche gefunden.

Im Gemeindegebiet von Mellau (Bezirk Bregenz) in Vorarlberg wurde der alte Herr am Dienstagabend gegen 20 Uhr tot aufgefunden worden. Laut Polizei dürfte der Mann vom Weg abgekommen und über eine Felsrinne 150 Meter tief abgestürzt sein.

Am Montag war der Pensionist aus Essen zu einer Wanderung aufgebrochen. Als der Urlauber am Dienstag nicht zum Frühstück erschien, wurden die Rettungskräfte alarmiert.

Die Suche dauerte an, bis ein Lawinenhund den Leichnam des Wanderers in der Nähe des Skitunnels im Gemeindegebiet von Mellau fand.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Österreich

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)