Volltanken und Vollgas! Österreich

Immer mehr Autofahrer werden zu Spritbetrügern

Immer mehr Autofahrer werden zu Spritbetrügern

Tankstellen-Kameras filmen Betrüger (© Fotolia.com)

Benzindiebe
Tankstellen-Kameras filmen Betrüger
Nicht nur Gelegenheit macht Diebe, sondern auch der hohe Spritpreis: Vorige Woche nahm die Grazer Polizei einen Mann (37) fest, der sein Auto 25 Mal betankt hatte, ohne zu zahlen. Seine lapidare Begründung: "Benzin ist wahnsinnig teuer."

Der Steirer ist nicht der einzige, den die Abzocke an den Zapfsäulen auf die schiefe Bahn brachte: Die Zahl der Tankbetrügereien steigt so rasant wie die Preise für Benzin und Diesel. Im Vorjahr registrierte die Polizei bundesweit 6207 Fälle – das sind um 15,2 Prozent mehr als noch 2010, wo es bereits einen Anstieg von 11,6 Prozent gegeben hatte (2009: 4828 Fälle).

Ein Trend, der sich auch im ersten Quartal 2012 fortsetzte: 13,1 Prozent mehr Autolenker als im gleichen Zeitraum des Vorjahres – insgesamt 1444 – tankten und suchten das Weite. "Natürlich gibt es einen Zusammenhang mit den Spritpreisen", erklärte Peter Klemens von der Wirtschaftskammer. Besonders schlimm ist das Problem bei grenznahen Tankstellen: Immer mehr ausländische Lenker, die nur schwer verfolgbar sind, tanken hier kriminell.

Jörg Michner


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

1 Kommentar
Sunny_Y Veteran (421)

Antworten Link Melden 0 am 31.07.2012 08:50

sind wohl die Ölmultis und der Staat. Wie man aber sieht, bleiben diese ohne Strafe, während die "kleinen" Betrüger sofort verfolgt werden.
Treibstoffdienstahl ist natürlich auch nicht akzeptabel.

Weitere Artikel aus Österreich

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)