Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

30.07.2012

Volltanken und Vollgas!

Immer mehr Autofahrer werden zu Spritbetrügern

Benzindiebe

Tankstellen-Kameras filmen Betrüger (© Fotolia.com)

Nicht nur Gelegenheit macht Diebe, sondern auch der hohe Spritpreis: Vorige Woche nahm die Grazer Polizei einen Mann (37) fest, der sein Auto 25 Mal betankt hatte, ohne zu zahlen. Seine lapidare Begründung: "Benzin ist wahnsinnig teuer."

Der Steirer ist nicht der einzige, den die Abzocke an den Zapfsäulen auf die schiefe Bahn brachte: Die Zahl der Tankbetrügereien steigt so rasant wie die Preise für Benzin und Diesel. Im Vorjahr registrierte die Polizei bundesweit 6207 Fälle – das sind um 15,2 Prozent mehr als noch 2010, wo es bereits einen Anstieg von 11,6 Prozent gegeben hatte (2009: 4828 Fälle).

Ein Trend, der sich auch im ersten Quartal 2012 fortsetzte: 13,1 Prozent mehr Autolenker als im gleichen Zeitraum des Vorjahres – insgesamt 1444 – tankten und suchten das Weite. "Natürlich gibt es einen Zusammenhang mit den Spritpreisen", erklärte Peter Klemens von der Wirtschaftskammer. Besonders schlimm ist das Problem bei grenznahen Tankstellen: Immer mehr ausländische Lenker, die nur schwer verfolgbar sind, tanken hier kriminell.

Jörg Michner

News für Heute?


Verwandte Artikel

Unbekannter entriss 83-Jährigem Bargeld

Phantombild veröffentlicht

Unbekannter entriss 83-Jährigem Bargeld

Neue Spuren im Klimt-Krimi

Unbezahlbares Werk

Neue Spuren im Klimt-Krimi

Diebe stahlen 10.000 Duschgels

22.000 Euro Schaden

Diebe stahlen 10.000 Duschgels

Freche Diebe stahlen Klug im Schwimmbad Luxusuhr

Minister Opfer bei Visite in Graz

Freche Diebe stahlen Klug im Schwimmbad Luxusuhr

Hoher Bargeldbetrag am Flughafen gestohlen

Polizei bittet um Hinweise

Hoher Bargeldbetrag am Flughafen gestohlen

Daten-Diebstahl: Klärung im März

Zentralmatura unsicher

Daten-Diebstahl: Klärung im März

Familie Kardashian im Flug beklaut!

Fotos vom Baby unerwünscht

Familie Kardashian im Flug beklaut!

Kruzifix-Uhr gestohlen

Bei Versteigerung

Kruzifix-Uhr gestohlen

Polizei hebt 18-köpfige Jugendbande aus

Drogen, Diebstahl, Vandalismus

Polizei hebt 18-köpfige Jugendbande aus

Dieb stahl Nina (1) Windeln und Flaschi

Überfall statt "Eistraum"

Dieb stahl Nina (1) Windeln und Flaschi

Couragiert: Polizei verfolgte Diebe bis Ungarn

Durch Morast und über Felder

Couragiert: Polizei verfolgte Diebe bis Ungarn


1 Kommentar von unseren Lesern

0

Sunny_Y (421)
31.07.2012 08:50

Die größeren Betrüger
sind wohl die Ölmultis und der Staat. Wie man aber sieht, bleiben diese ohne Strafe, während die "kleinen" Betrüger sofort verfolgt werden.
Treibstoffdienstahl ist natürlich auch nicht akzeptabel.


TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


ÖsterreichVideoHeute