Volltanken und Vollgas! Österreich

Immer mehr Autofahrer werden zu Spritbetrügern

Benzindiebe

Tankstellen-Kameras filmen Betrüger

Benzindiebe

Tankstellen-Kameras filmen Betrüger

Nicht nur Gelegenheit macht Diebe, sondern auch der hohe Spritpreis: Vorige Woche nahm die Grazer Polizei einen Mann (37) fest, der sein Auto 25 Mal betankt hatte, ohne zu zahlen. Seine lapidare Begründung: "Benzin ist wahnsinnig teuer."

Der Steirer ist nicht der einzige, den die Abzocke an den Zapfsäulen auf die schiefe Bahn brachte: Die Zahl der Tankbetrügereien steigt so rasant wie die Preise für Benzin und Diesel. Im Vorjahr registrierte die Polizei bundesweit 6207 Fälle – das sind um 15,2 Prozent mehr als noch 2010, wo es bereits einen Anstieg von 11,6 Prozent gegeben hatte (2009: 4828 Fälle).

Ein Trend, der sich auch im ersten Quartal 2012 fortsetzte: 13,1 Prozent mehr Autolenker als im gleichen Zeitraum des Vorjahres – insgesamt 1444 – tankten und suchten das Weite. "Natürlich gibt es einen Zusammenhang mit den Spritpreisen", erklärte Peter Klemens von der Wirtschaftskammer. Besonders schlimm ist das Problem bei grenznahen Tankstellen: Immer mehr ausländische Lenker, die nur schwer verfolgbar sind, tanken hier kriminell.

Jörg Michner


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel