Nach Herzinfarkt Österreich

Pensionist (79) ertrinkt im Salzburger Wallersee

Im Strandbad des Wallersees ging der Pensionist urplötzlich unter - jede Rettung kam zu spät

Im Strandbad des Wallersees ging der Pensionist urplötzlich unter - jede Rettung kam zu spät

Im Strandbad des Wallersees ging der Pensionist urplötzlich unter - jede Rettung kam zu spät

Im Strandbad des Wallersees ging der Pensionist urplötzlich unter - jede Rettung kam zu spät

Am späten Donnerstagnachmittag ging ein 79-jähriger Pensionist beim Schwimmen im Strandbad von Seekirchen am Wallersee plötzlich unter. Der Mann aus der Stadt Salzburg dürfte laut Auskunft der Wasserrettung gegen 17.15 Uhr im Wasser einen Herzstillstand erlitten haben und dann ertrunken sein.

"Eine Zeugin hat offenbar gesehen wie der Mann untergegangen ist", so ein Sprecher der Polizei.

Zwei Badegäste machten sich sofort auf die Suche nach dem Untergegangenen. Sie fanden den Bewusstlosen kurz darauf und zogen ihn aus dem Wasser. Sofort begannen die Retter mit Wiederbelebungsversuchen, jede Hilfe kam aber zu spät. Der Sprengelarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. "Der Mann dürfte rund zehn Minuten unter Wasser gewesen sein", berichtete Alexander Gaigg von der Wasserrettung Wallersee.

APA/red.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel