Schwer verletzt Österreich

Heckenschere kostet Deutschem fast Finger

Ein 27-jähriger Deutscher verletzte sich am Samstag bei der Gartenarbeit so schwer, dass er mit dem Hubschrauber ins nächste Spital geflogen werden musste.

Am Samstag Vormittag gegen 10.30 Uhr wollte der Mann in Bad Häring im Bezirk Kufstein (Tirol) eine Gartenhecke zurückstutzen, als er mit der Hand zwischen die Scherenblätter geriet. Die linke Hand wurde von der elektrischen Heckenschere schwer in Mitleidenschaft gezogen. Nach Angaben der Polizei erlitt der Deutsche durch die Schneidemesser schwere Verletzungen an Mittel- und Ringfinger. Er wurde mit einem Notarzthubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

APA/red.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)