S31 gesperrt Österreich

Mann, Frau und Pferd sterben bei Frontalcrash

Das ist alles, was von einem der Unfallwägen überblieb

Das ist alles, was von einem der Unfallwägen überblieb (© Einsatzdoku.at)

Horrorunfall auf der S31

Bei einem Frontalzusammenstoß auf der S31 zwischen Sieggraben (Bezirk Mattersburg) und Weppersorf (Bezirk Oberpullendorf) sind am Samstagabend zwei Menschen ums Leben gekommen
Bei einem Frontalzusammenstoß auf der S31 zwischen Sieggraben (Bezirk Mattersburg) und Weppersorf (Bezirk Oberpullendorf) sind am Samstagabend zwei Menschen ums Leben gekommen
Ein schwerer Verkehrsunfall forderte am Samstagabend auf der S31 im Burgenland zwei Todesopfer. Zwischen Sieggraben (Bezirk Oberpullendorf) und Weppersdorf stießen zwei Fahrzeuge frontal zusammen. Zwei Personen starben noch ein Unfallort, eine Person musste ins Spital geflogen werden. Auch ein Pferd starb bei dem Unfall.

Die S 31 wurde nach diesem Horrorunfall komplett gesperrt
Die S 31 wurde nach diesem Horrorunfall komplett gesperrt
Um 18.30 knallten die beiden Fahrzeuge im Mittelburgenland gegeneinander. Zwei Insassen, ein Mann und eine Frau erlagen ihren Verletzungen. Eine weitere Person mit schweren Verletzungen flog der Notarzthubschrauber Christophorus 3 in das Krankenhaus Eisenstadt. Die in den Unfall verwickelten Fahrzeuge kamen aus den Bezirken Oberpullendorf und Eisenstadt-Umgebung.

An einem der Fahrzeuge war laut LSZ ein Pferdeanhänger angekoppelt. Ein Pferd wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass es verendete.

+++ Feuerwehr rettet 13 Bewohner aus brennendem Haus, Hund stirbt +++

Neben dem Notarzthubschrauber Christophorus 3 waren auch ein Notarztwagen aus Oberpullendorf sowie ein Rettungsfahrzeug im Einsatz. Zur Bergung der Verunglückten waren die Feuerwehren Weppersdorf, Mattersburg und Kalkgruben ausgerückt.

S31 gesperrt
Die Schnellstraße wurde zwischen den Anschlussstellen Sieggraben und Weppersdorf in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Die Sperre soll nach Beendigung der Aufräumarbeiten am Abend wieder aufgehoben werden, hieß es von der Polizei.

APA/red.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)