Frost, Hagel, Sturm Österreich

Steirisches Apfelsterben wird immer schlimmer

Steirisches Apfelsterben wird immer schlimmer

Ist der Superstar unter den Obstsorten bald am Ende? (© fotolia - Symbolbild)

Ist der Superstar unter den Obstsorten bald am Ende?
Ist der Superstar unter den Obstsorten bald am Ende?
Die Ernte der steirischen Obstbauern ist heuer stark zurückgeganen (über ein Viertel). Wie das Agrarische Informationszentrum (AIZ) am Dienstag mitteilte, seien vor allem drei Frostwellen dafür verantwortlich. Auch Hagel und Sturm hätten ihren Tribut gefordert.

Nach einer sehr guten Ernte im Vorjahr (195.000 t nach 165.000 t) rechnet man in der Steiermark heuer mit einer unterdurchschnittlichen Menge von 153.000 t. Frostschäden, Hagel und Sturm haben die Apfelsorten je nach Vegetationsstand unterschiedlich in Mitleidenschaft gezogen. Der schwächere Behang sollte aber zu guten Fruchtgrößen führen, betonen Obstexperten.

Von den steirischen Hauptsorten dürften die größten Rückgänge bei Jonagold und Idared verzeichnet werden, große Bedeutung haben auch Golden Delicious und Gala. Auf rund 6.200 Hektar Anbaufläche produziert die Steiermark rund 80 Prozent der österreichischen Apfelernte.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)