16 Hunde & 3 Katzen Österreich

Verrückte Tierfrau sperrte ihre Lieblinge ein!

Verrückte Tierfrau sperrte ihre Lieblinge ein!

Die armen Tiere lebten lange Zeit auf engstem Raum. (© Fotolia - Symbolbild)

Die armen Tiere lebten lange Zeit auf engstem Raum.
Die armen Tiere lebten lange Zeit auf engstem Raum.
Heute Mittwoch am Tag der Katze erreicht und ein schockierender Fall aus Kärnten: Die Polizei hat am Mittwoch aus der Wohnung einer 65 Jahre alten Pensionistin aus Greifenburg (Bezirk Spittal/Drau) insgesamt 16 Hunde und drei Katzen abgeholt.

Die Tiere wurden ins Tierschutzhaus Villach gebracht. Die Polizei war am Dienstag via E-Mail über den Fall nicht artgerechter Tierhaltung informiert. Am Mittwoch nahmen Beamte mit einem Amtstierarzt einen Lokalaugenschein vor. Bereits vor dem Haus war das Gebell laut zu hören, die Beamten fanden schließlich in der Garage und im Wohnhaus die eingesperrten Tiere, sämtliche Fenster waren geschlossen.

Der Veterinär konstatierte, dass die Haltung "in keinster Weise artgerecht" sei, Hunde und Katzen allerdings ausreichend gefüttert worden seien. Gemäß Tierschutzgesetz wurde die Abnahme der Hunde und Katzen angeordnet.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Österreich

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)