Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

09.08.2012

Kein Entkommen

Autolenker verbrannte nach Unfall auf der A2

Ein Unfall auf der Südautobahn A2 bei Wolfsberg forderte ein Menschenleben

Ein Unfall auf der Südautobahn A2 bei Wolfsberg forderte ein Menschenleben (© WWW.FEUERWEHR-WOLFSBERG.AT (APA))

Ein 36 Jahre alter Kärntner ist am Donnerstag in der Früh bei einem Verkehrsunfall in seiner Heimatgemeinde Wolfsberg ums Leben gekommen. Er verbrannte im Wrack seines Autos.

Der ÖBB-Bedienstete war auf der Südautobahn (A2) in Richtung Wien unterwegs gewesen, als er gegen 5.45 Uhr aus ungeklärter Ursache mit seinem Auto auf der Höhe der Abfahrt Wolfsberg-Süd rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw prallte frontal gegen einen dort montierten Aufpralldämpfer und ging in Flammen auf.

Der 36-Jährige, der im Wrack eingeklemmt war, konnte von den Einsatzkräften nicht mehr rechtzeitig aus dem Fahrzeug befreit werden. Die Feuerwehren St. Andrä im Lavanttal und Wolfsberg konnten nur noch die Flammen löschen und anschließend die Leiche aus dem Fahrzeug bergen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

LASK-Fans randalieren auf Raststation

Polizei verweigert Weiterfahrt

LASK-Fans randalieren auf Raststation

Polizei gehen Briefkastensprenger ins Netz

Täter handelten aus Langeweile

Polizei gehen Briefkastensprenger ins Netz

Kärntner rammte beim Überholen Polizeiauto

Schwerer Unfall im Mölltal

Kärntner rammte beim Überholen Polizeiauto


1 Kommentar von unseren Lesern

0

Reflektor (196)
09.08.2012 18:33

Im Auto verbrannt
Wieder mal zeigt sich, dass ein Feuerlöscher in jedes Auto gehör, griffbereit neben der Warnweste.


TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...