Morsches Geländer Österreich

Urlauber stürtzte in Klamm über 40-Meter-Böschung

Ein morsches Geländer war Schuld an dem Absturz des niederländischen Urlaubers.

Ein morsches Geländer war Schuld an dem Absturz des niederländischen Urlaubers.

Ein morsches Geländer war Schuld an dem Absturz des niederländischen Urlaubers.

Ein morsches Geländer war Schuld an dem Absturz des niederländischen Urlaubers.

Ein laut Polizei morsches Geländer ist am Mittwochnachmittag einem 52-jährigen Niederländer in der Kitzlochklamm im Salzburger Pinzgau zum Verhängnis geworden. Als sich der Urlauber beim Fotografieren an das Geländer lehnte, gab dieses nach und brach.

Der Mann stürzte rund 40 Meter über eine steile Böschung und erlitt dabei mehrere Verletzungen, so die Sicherheitsdirektion.

Helfer der Bergrettung bargen den Urlauber, der sich beim Absturz eine Gehirnerschütterung, einen Bruch des Oberarmes und Verletzungen an der Wirbelsäule zugezogen hatte. Anschließend wurde er mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Schwarzach geflogen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel