Schwer verletzt Österreich

Deutscher stürzt in Tirol 40 Meter in die Tiefe

Deutscher stürzt in Tirol 40 Meter in die Tiefe

Im Zillertal ereignete sich das Unglück (© Hell - Symbolbild)

Im Zillertal ereignete sich das Unglück
Im Zillertal ereignete sich das Unglück
Rund 40 Meter ist ein 73-jähriger Deutscher im Tiroler Zillertal (Bezirk Schwaz) abgestürzt. Laut Polizeiangaben vom Dienstag war der Führer einer zehnköpfigen Alpenvereinsgruppe wegen eines Fehltritts vom Weg abgekommen.

Der Pensionist wurde mit einem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Schwaz geflogen. Der Unfall hatte sich am Montag gegen 17.00 Uhr ereignet. Der 73-Jährige stürzte in dem rund 35 Grad steilen, felsendurchsetzten Gelände sich mehrmals überschlagend ab. Er erlitt unter anderem einen Nasenbeinbruch, eine Platzwunde am Kopf sowie Abschürfungen und Prellungen an den Händen und Beinen.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Österreich

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)