Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

22.08.2012

40 Personen vernommen

"Pickerl"-Fälscher in Innsbruck geschnappt

Pickerl Tüv Plakette Auto Zulassung

Pickerl für schrottreife Autos gefälscht (© ÖAMTC)

Die Innsbrucker Polizei hat eine Gruppe von Fälschern sogenannter Pickerl ausforschen können, die offenbar gezielt schrottreife Fahrzeuge wieder erfolgreich in den Straßenverkehr brachte. Der Hauptverdächtige sei in Untersuchungshaft, mehr als 40 Personen seien einvernommen und zwei Hausdurchsuchungen durchgeführt worden, hieß es am Mittwochabend.

Von der Polizei sei seit 2011 ein "massiver" Anstieg von gefälschten ""-Gutachten in den Bezirken Innsbruck-Stadt und Innsbruck-Land beobachtet worden. Zum Teil seien Kraftfahrzeuge in Tirol unterwegs gewesen, die etwa über kein funktionierendes Bremssystem verfügt hätten oder bei denen die Motorsteuerung defekt gewesen sei. Ein derartiges Fahrzeug erhöhte zum Beispiel ohne Fremdeinwirkung die Geschwindigkeit. Sogar bei einem Fahrzeug mit Achsbruch sei ein Anmeldeversuch gestartet worden.

Autos billig erworben und aufgemotzt
Beim Weiterverkauf dieser Schrottfahrzeuge sei teilweise der ehemalige Zulassungsbesitzer im Kaufvertrag eingetragen und dessen Unterschrift gefälscht worden. Frühere Autobesitzer sahen sich bei den Kontrollen plötzlich mit der Polizei konfrontiert, obwohl sie ihre alten Fahrzeuge völlig korrekt, zum Beispiel als nicht mehr fahrtüchtige Eintauschfahrzeuge bei renommierten Autohäusern abgegeben hatten.

Nach Ansicht der Ermittler - der Arbeitsgruppe gehörten auch Vertreter der Kfz-Innung, der Wirtschaftskammer und der Finanz an - hätten die "Fälscher" Schrottfahrzeuge billig erworben, um diese, nach einer optischen Verjüngungskur, weiterzuverkaufen. Dabei hätten die Gewinnspannen zum Teil bei mehr als 300 Prozent gelegen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Flotter Flitzer für die "Miss Vienna"

Noch kein Führerschein

Flotter Flitzer für die "Miss Vienna"

BMW ruft halbe Million Autos zurück

Defekte Verschraubung

BMW ruft halbe Million Autos zurück

Handy am Steuer: Neue Verordnung gefordert

Technik schneller als Gesetz

Handy am Steuer: Neue Verordnung gefordert

Steinschläge haben jetzt Hochsaison

Gefahr für Frontscheibe!

Steinschläge haben jetzt Hochsaison

Tony Wegas von Auto erwischt

Mountainbike-Unfall

Tony Wegas von Auto erwischt

Europaweiter Boom beim Autokauf

7 Prozent mehr verkauft

Europaweiter Boom beim Autokauf

Führerloses Auto stürzte auf Gehweg

Machte sich selbstständig

Führerloses Auto stürzte auf Gehweg


1 Kommentar von unseren Lesern

0

20er (1003)
22.08.2012 23:40

Sicher noch nicht Alle!
Das ist doch sicher nur ein kleiner Prozentsatz Derer Die noch in den anderen Städten ihr Unwesen treiben.
Allein in Wien wundere ich mich oft und oft über Karren Die tatsächlich ein gültiges Pickerl haben, aber wahre leichen auf Rädern sind.
Außerdem ist der Pickerlbetrug nichts Neues, denn Solchen gab es schon seit Anbeginn der Pickerln und Er wird auch immer wieder kommen!


TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


LokalesVideoHeute