Stürmischer Aufguss Österreich

Tornado in Tirol deckt voll besetzte Sauna ab!

Der durch das gestrige Unwetter zerstörte Dachstuhl eines Hotels in Ellmau

Der durch das gestrige Unwetter zerstörte Dachstuhl eines Hotels in Ellmau (© ROBERT PARIGGER (APA))

Unwetterschäden in Tirol

TIROL: UNWETTER MIT GROSSEN SCHEURDEN IM UNTERLAND
Das durch ein Unwetter beschädigte Hotel
Eine Gewitterfront mit Hagel und Starkregen fegte in der Nacht auf Sonntag über Tirol hinweg – Chaos war die Folge: Häuser wurden abgedeckt, Bäume umgeknickt, Autos zertrümmert. Am Montag liefen die Aufräumungsarbeiten weiter auf Hochtouren.

36.000 Haushalte waren stundenlang ohne Strom. Besonders schlimm war die Lage im Tiroler Unterland. In Ellmau riss ein Tornado das Dach eines Hotels weg. Die voll besetzte Sauna im dritten Stock wurde abgedeckt, statt heißem Aufguss gab es für die geschockten Gäste eine kalte Dusche.

+++ Heftige Unwetter wüteten in Tirol +++

Dramatisch war die Lage auch im Feuerwehrhaus. Der Sturm ließ das Dach davonfliegen, acht Wohnungen sind unbewohnbar. "Auf einmal hat es gekracht und der Dachgiebel hat sich gehoben", erzählt Bewohner Alexander Fuchs. "Ich bin sofort weggelaufen." Der Sachschaden beträgt insgesamt rund drei Millionen Euro.

In Ellmau wurden insgesamt 13 Personen vorübergehend obdachlos. Nach mehreren Hangrutschungen standen die Landesgeologen im Dauereinsatz. In Ellmau erlitt ein Feuerwehrmann bei Aufräumungsarbeiten in der Nacht auf Montag einen Unterschenkelbruch.

Thomas Peterthalner/red

Lesen Sie weiter: Alle Unwetterschäden im Überblick
Seite 1 von 2 1 2


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Österreich

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)