14 Verletzte Österreich

Unfall mit deutschem Reisebus auf A4

Unfall mit deutschem Reisebus auf A4

Der Reisebus kam auf einer Böschung zum Liegen. (© APA)

Der Reisebus kam auf einer Böschung zum Liegen.
Der Reisebus kam auf einer Böschung zum Liegen.
Zu einem Unfall mit mehreren Verletzten ist es Montag Vormittag kurz nach 8 Uhr auf der A4, der Ostautobahn gekommen. Ein deutscher Reisebus ist aus bisher unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet.

Auf Höhe des Outlet-Centers Parndorf verunglückte der vollbesetzte Reisebus, der Richtung Ungarn unterwegs war. Glücklicherweise kamen die deutschen Touristen zum großen Teil mit dem Schrecken davon. Ersten Berichten zufolge gab es nur ein paar Leichtverletzte. Trotzdem wurde in der Region Großalarm ausgelöst. Einsatzkräfte aus Neusiedl am See, Bruck an der Leitha und Frauenkirchen rückten zur Unfallstelle aus. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

39 Pensionisten waren mit dem Reisebus aus Deutschland in Fahrtrichtung Ungarn unterwegs. Ein Passagier wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 9 ins Wiener SMZ-Ost geflogen, drei weitere Personen wurden ins Spital nach Frauenkirchen gebracht, vier nach Eisenstadt, sechs nach Kittsee, so eine Sprecherin der LSZ.

Die A4 musste für die Landung des Hubschraubers kurze Zeit gesperrt werden. "Die Autobahn wird für mehrere Stunden nur einspurig befahrbar sein, da es noch einige Stunden dauern wird, bis der Bus geborgen ist", sagte ein Polizist.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)