Flucht vereitelt Österreich

Oh Gott! Alko-Lenker rammt Heilige Maria

Oh Gott! Alko-Lenker rammt Heilige Maria

Der beschädigte Audi des 19-jährigen (© FF Ilz)

Unfall Mariensäule
Der beschädigte Audi des 19-jährigen
In der Nacht von Freitag auf Samstag passierte es in Ilz (Bezirk Fürstenfeld). Ein 19-jähriger kletterte nach einer durchzechten Nacht in sein Auto und rammt auf dem Weg nach Hause die Heilige Maria, die am Hauptplatz das Dorf ziehrt. Weit kam er allerdings danach nicht mehr, denn: Die kleinen Sünden straft der Herrgott sofort, wie die Volksweisheit weiß.

Für Maria kam allerdings jede Rettung zu spät. Die Ilzer Feuerwehr musst die Statue am Samstag abtragen.
Der betrunkene Verkehrsrowdy war zwar gleich nach dem Unfall geflüchtet, kam aber mit seinem beschädigten Wagen nicht weit. Ihm wurde der Führerschein abgenommen, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Sonntag mit.
Unfall Mariensäule 2
Die Mariensäule liegt in Trümmern

Der junge Mann war gegen 4.45 Uhr in Ilz (Bezirk Fürstenfeld) auf der B65 Gleisdorfer Straße unterwegs, als er an der Kreuzung mit der L404 Ilzerstraße über den Gehsteig frontal gegen die am Hauptplatz stehende Marienstatue prallte. Der Oststeirer wollte nach seinem Unfall flüchten, musste seinen Wagen aber nach wenigen Metern auf einem Parkplatz abstellen. Der Alko-Test der Polizei verlief positiv. Das Kunstwerk wurde bei der Kollision schwer beschädigt und auch der Sockel wurde verschoben. Die Marienstatue musste mit zwei Spezialfahrzeugen abgetragen werden.

APA/red.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Österreich

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)