Vorrang missachtet Österreich

2 Schwangere krachen mit Autos frontal ineinander

SALZBURG: KOLLISION VON ZWEI SCHWANGEREN PKW-LENKERINNEN

Einsatzkräfte der Feuerwehr am Unfallort

SALZBURG: KOLLISION VON ZWEI SCHWANGEREN PKW-LENKERINNEN

Einsatzkräfte der Feuerwehr am Unfallort

Zwei schwangere Pkw-Lenkerinnen sind Dienstagmittag mit ihren Autos in Seekirchen im Salzburger Flachgau frontal zusammengekracht. "Die beiden Frauen dürften unverletzt geblieben sein, wurden aber zur Kontrolluntersuchung in das Salzburger Landeskrankenhaus gebracht", sagte ein Polizist.

In einem Fahrzeug befanden sich zwei minderjährige Kinder. Sie überstanden die Kollision offenbar unverletzt,  wurden aber vom Roten Kreuz ebenfalls vorsorglich ins Spital nach Salzburg gefahren. Der Unfall ereignete sich um 12.35 Uhr in einem Kreuzungsbereich auf der Seekirchner Landesstraße auf Höhe Oberleiten.

Eine der beiden Frauen war gerade ausgefahren, die andere abgebogen. Dabei hatte eine Lenkerin den Vorrang der anderen missachtet. Die zwei Autos wurden bei dem Crash stark beschädigt. Die Freiwillige Feuerwehr Seekirchen beseitigte das Motoröl und den ausgeflossenen Treibstoff. Die Landesstraße wurde mehr als eine Stunde gesperrt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel