Gab sich als Opa aus Österreich

Wie "Fall Oliver": Vater will mit Tochter in USA

Flughafen München

Der Mann wurde am Flughafen München festgenommen.

Flughafen München

Der Mann wurde am Flughafen München festgenommen.

Ein obersteirischer "Fall Oliver" - mit Parallelen zur Entführung des Fünfjährigen aus Graz durch den Vater nach Dänemark - hat sich im Bezirk Bruck/Mur abgespielt: Ein Amerikaner holte widerrechtlich seine fünfjährige Tochter aus dem Kindergarten und fuhr mit ihr nach München. Auf Nachfrage von heute.at bestätigte Nicole Dexer, von der Staatsanwaltschaft Leoben, dass der Vater festgenommen wurde und nun in deutscher U-Haft sitzt.

Der Vater tauchte in einem Kindergarten in Bruck/Mur auf und gab sich als Opa des Mädchens aus. Da er mit 60 Jahren bereits ein älteres Semster ist, erweckte er scheinbar keinen Verdacht und konnte das kleine Mädchen mitnehmen.

Von Deutschland wollte der Vater mit der Kleinen in die Vereinigten Staaten fliegen. Er soll auch seine Tochter in Florida bereits in einer Schule eingeschrieben haben. Doch in letzter Sekunde wurde ihm ein Strich durch die Rechnung gemacht. Deutsche Beamte nahmen ihn am Flughafen München fest. Das Mädchen ist wieder bei ihrer Mutter, so die Landespolizeidirektion Steiermark.

Europäischer Haftbefehl
Die Mutter hatte sich sofort, nachdem sie das Verschwinden ihrer Tochter bemerkt hatte, an die Polizei gewandt. Das Landeskriminalamt Steiermark leitete Fahndungsmaßnahmen ein und erwirkte einen europäischen Haftbefehl.

+++ Fall Oliver: Anklage gegen dänischen Vater +++

+++ Richter verurteilt Olivers Vater zu 1 Jahr Haft +++


Der Vater wurde am Flughafen München von deutschen Polizeibeamten aufgegriffen und festgenommen. Die Fünfjährige kam zurück zu ihrer Mutter. Auf Nachfrage von heute.at bestätigte Nicole Dexer, von der Staatsanwaltschaft Leoben: "Der Amerikaner befindet sich nun in deutscher Haft". Dies werde wahrscheinlich auch über das Wochenende so sein.

Laut der zuständigen Staatsanwaltschaft Leoben Anfang könnte der Mann Anfang nächster Woche von München nach Österreich gebracht werden. Offizielle Fotos gab es zum Zeitpunkt der Nachfrage noch nicht.

Gemeinsames Sorgerecht
Die 40-jährige Mutter und der 60 Jahre alte US-Amerikaner sind verheiratet, die beiden haben zusammen die Obsorge, wie das ORF Steiermark Radio unter Berufung auf die Advokatin mitteilte. Eine entsprechende Vereinbarung soll erst im Juli dieses Jahres vor dem Bezirksgericht Wien Innere Stadt getroffen worden sein.

Die Mutter und die Tochter leben laut der Juristin eigentlich in Wien, verbrachten die vergangenen Tage aber bei der Großmutter in der Steiermark, da der Mann schon mehrmals angekündigt haben soll, "sich das Kind zu holen", sagte Anwältin Kristina Venturini-Köck.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

1 Kommentar
an0nym Routinier (32)

Antworten Link Melden 0 am 28.09.2012 19:24

Also ich finde, dass das Personal im Kindergarten auch bestraft gehört, man kann doch nicht jedem das Kind mitgeben, nur weil er sagt, er sei der Opa!

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel