Neonazi-Maulwurf deckt auf Österreich

Polizisten feierten bei Konzerten mit Rechten

Polizisten feierten mit Neonazis

Enthüllt: Polizisten beim Feiern mit Neonazis in Österreich

Polizisten feierten mit Neonazis

Enthüllt: Polizisten beim Feiern mit Neonazis in Österreich

Dramatisch: Unter Lebensgefahr hat ein Journalist 15 Jahre lang unerkannt in der österreichischen und deutschen Neonazi-Szene recherchiert. Mit geheimen Aufnahmen will er auch beweisen, dass österreichische Polizisten bei rechten Konzerten mitfeierten.

Er lebte 15 Jahre lang in ständiger Gefahr, entdeckt zu werden, spielte mit seinem Leben! Laut Magazin "Spiegel" spioniert ein deutscher Journalist (er will "Thomas Kuban" genannt werden) seit 1997 undercover die Neonazi-Szene in Österreich und Deutschland aus – dafür ließ er sich eine Glatze schneiden, besuchte mit Bomberjacke und Springerstiefeln (und einem Dutzend Alias-Namen) Demos und geheime Zusammenkünfte der Rechtsradikalen.

Brisant: Per versteckter Knopflochkamera und Mikrofon im Gürtel dokumentierte er Hass-Parolen und Hitler-Gruß. Und filmte auch, wie sich österreichische Polizisten bei einem Neonazi-Konzert amüsierten! Jetzt hat U-Boot Kuban ein Buch herausgebracht. Titel: "Blut muss fließen – undercover unter Nazis".

Thomas Staisch


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)