Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

10.10.2012

Psychische Schäden

Gemobbte Lehrerin fordert 10.000 Euro

Lehrerin

Die Lehrerin wurde von ihrem Chef gemobbt. (© Fotolia)

Das Landesgircht Feldkirch verhandelt am Mittwoch einen Prozess gegen die Republik Österreich. Eine HTL-Lehrerin klagt, dass sie an ihrem Arbeitsplatz von ihrem ehemaligen Chef massiv gemobbt worden sei und dadurch sowohl psychische als auch physische Schäden davongetragen hat. Sie fordert 10.000 Euro Schadenersatz.

Seit 25 Jahren ist die Dame an der HTL Bregenz tätig. Das Klima im Lehrerzimmer habe sich im Jahr 2009 aufgrund personeller Veränderungen massiv verschlechtert. Es seien Drohungen gegen sie ausgesprochen worden. Allen voran war anscheinend der damalige Direktor Gunter Berzler an den Mobbing-Aktionen beteiligt. Das führte laut dem Rechtsvertreter der Lehrerin zu psychischen und physischen Krankheitssymptomen, wofür jetzt von der Republik Österreich 10.000 Euro Schadenersatz eingefordert werden.

Berzler weißt die Vorwürfe gegen ihn als haltlos zurück. Er habe lediglich eine Arztbestätigung von seiner Mitarbeiterin verlangt, da die oft krankheitsbedingt die Übernahme von Stunden abgelehnt hat. Die Vorwürfe wurden bereits 2009 von der Schulbehörde überprüft und als haltlos befunden worden.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Hannes Kartnig hoftt auf Fußfessel

15 Monate in den Knast

Hannes Kartnig hoftt auf Fußfessel

Gesucht! 1.077 Lehrer fehlen bis Herbst

Nur 168 Posten dauerhaft

Gesucht! 1.077 Lehrer fehlen bis Herbst

Justin Bieber muss im Mai vor Gericht

Wegen Körperverletzung

Justin Bieber muss im Mai vor Gericht

Häftling (14) missbraucht: 15 Monate Haft

Auch Mitangeklagte verurteilt

Häftling (14) missbraucht: 15 Monate Haft



TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


ÖsterreichVideoHeute