Zuvor Schüler beklaut Österreich

Mit Sprung aus 1. Stock vor Polizei geflüchtet

Mit einem Sprung aus einem Fenster der im 1. Stock gelegenen Polizeiinspektion Thalgau (Flachgau) hat sich in der Nacht auf Sonntag ein 23-Jähriger der Verhaftung entziehen wollen.

Der Mann aus der Stadt Salzburg, der unter anderem wegen mehrerer Einbrüche mit Haftbefehl gesucht worden war, sprang auf ein Vordach, von dort auf die Straße und lief davon. Nicht einmal eine halbe Stunde später wurde er aber in der Wohnung seiner Zieheltern festgenommen, teilte die Polizei im Pressebericht mit.

2,50 Euro von Schüler gestohlen
Um 23.00 Uhr hatte der Mann auf einem Spielplatz in Thalgau einen 15-Jährigen bedroht und dessen Brieftasche gefordert. Der eingeschüchterte Schüler händigte diese aus, woraufhin der 23-Jährige den Inhalt - 2,50 Euro - entnahm und dann die leere Geldbörse wieder zurückgab.

Eine Stunde später griff eine Streife den mutmaßlichen Räuber auf und nahm ihn zur Polizeiinspektion mit. Dort stellte sich heraus, dass der Salzburger zur Festnahme ausgeschrieben war. Als ihm die Beamten das mitteilten, sprang er auf, riss dabei einen Drucker zu Boden, und flüchtete aus dem Fenster. Nach seiner Festnahme wurde er in die Justizanstalt Salzburg eingeliefert.


PS: Haben Sie schon unseren Newsletter abonniert? Hier anmelden!
Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!
Heute.at auf Pinterest finden Sie hier!
Heute.at auf Instagram gibt es hier!

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)