Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Neuer ÖVP-Obmann

Lade Login-Box.

18.10.2012

Anzeige spielte verrückt

AUA-Flieger musste wegen Fehler umkehren

AUA-Flugzeug musste umkehren.

(© APA)

Wegen einer fehlerhaften Anzeige, die das Fahrwerk betraf, ist eine Boeing 737-800 der AUA, die sich auf dem Weg von Wien nach Rom befand, am Donnerstagnachmittag umgekehrt. Das berichtete das Luftfahrtmagazin "Austrian Wings" auf seiner Homepage. Die Maschine - Flugnummer OS 501 - drehte über Slowenien um und landete wenig später sicher in Wien.

+++ Polizist schmuggelte 45 Schildkröten in Koffer +++


"Der Grund für die Rücklandung unserer Maschine war eine fehlerhafte Anzeige, das Fahrwerk betreffend", wurde AUA-Sprecher Wilhelm Baldia zitiert. Da man in Rom keine eigenen AUA-Techniker stationiert habe, entschloss sich die Besatzung nach Auftreten der entsprechenden Anzeige, zur Rückkehr nach Wien. "Hier konnte sich unser eigener Wartungsbetrieb dann umgehend um das beanstandete Problem kümmern", so Baldia.


News für Heute?


Verwandte Artikel

Dieses "nackte" Flugzeug bittet um Diskretion

Leserreporter knipste trotzdem

Dieses "nackte" Flugzeug bittet um Diskretion

Tyrolean streicht nun doch weitere 50 Jobs

Kritik von ÖGB und Betriebsrat

Tyrolean streicht nun doch weitere 50 Jobs

Faymann: Fachkompetenz nicht unbedingt gefragt

Stöger als Verkehrsminister

Faymann: Fachkompetenz nicht unbedingt gefragt

BAWAG schafft 87 Prozent mehr Gewinn

15% Mitarbeiter abgebaut

BAWAG schafft 87 Prozent mehr Gewinn

Sparkurs: Eurofighter weniger in Bereitschaft

Österreich trotzdem sicher

Sparkurs: Eurofighter weniger in Bereitschaft

Andrä Rupprechter: "Iss Äpfel gegen Putin"

Strategie nach Importverbot

Andrä Rupprechter: "Iss Äpfel gegen Putin"

Akademikerball bekommt rote Konkurrenz

"Ball der Wissenschaften"

Akademikerball bekommt rote Konkurrenz



TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...