Mit Seil verheddert Österreich

Feuerwehr musste Bub von Kletterturm schneiden

Feuerwehr musste Bub von Kletterturm schneiden

Feuerwehrleute befreiten den Buben mit einer großen Spezialschere (© ZOOM-TIROL (ZOOM-TIROL))

Feuerwehreinsatz vor EKZ
Feuerwehrleute befreiten den Buben mit einer großen Spezialschere
In Innsbruck verhedderte sich ein Zehnjähriger auf einem Kletterturm so unglücklich, dass er von Feuerwehrleuten befreit werden musste.

Weil der Bub nicht unbedingt beim Einkaufsbummel in einem Möbelmarkt dabei sein wollte, vertrieb er sich die Zeit am davor aufgebauten Kinderkletterturm. Dort passierte das Missgeschick: Er verfing sich mit einem Fuß an einem Seil und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien.

Die Eltern und die anderen Besucher staunten nicht schlecht, als plötzlich ein Großaufgebot an
Blaulichtfahrzeugen vor dem Markt einparkte. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr befreiten den Jungen aus seiner misslichen Lage.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Österreich (10 Diaserien)