Bundesländer

5 Jahre Vormerksystem: 124.767 Verkehrsverstöße

Seit 1. Juli 2005 haben 124.767 Autofahrer einen Eintrag in das Vormerksystem erhalten. Dieser kommt einer Vorwarnung gleich. Verstößt der Fahrer innerhalb von zwei Jahren noch einmal gegen eines der 13 angeführten Delikte, hat dies eine Nachschulung, ein Fahrsicherheitstraining oder einen Kurs zur Folge. Kommt es innerhalb von 24 Monaten zu einem dritten Vorfall, wird der Führerschein für drei Monate entzogen. Nicht alle Fahrer ließen sich von einer Vormerkung belehren - in fünf Jahren gab es auch 7.431 Wiederholungstäter.

Trauriger Spitzenreiter in der vom ORF veröffentlichten Statistik des Verkehrsministeriums ist Alkohol. 44.000 Personen wurden wegen Nichteinhaltung der 0,5 Promille-Grenze vorgemerkt. 37.000 Lenker erhielten einen Eintrag wegen falsch oder nicht gesicherter Kinder. Auch Mängel an Fahrzeugen waren mit 18.545 gezählten Delikten ein häufiger Grund für Vormerkungen.

Die 13 Delikte:
- Übertretung der 0,1 Promille-Grenze bei C- und D-Führerschein
- Übertretung der 0,5 Promille-Grenze allgemein
- Gefährdung von Fußgängern auf dem Schutzweg
- Nichteinhalten des Sicherheitsabstandes 0,2 bis 0,4 Sekunden
- Überfahren einer Stopptafel mit Vorrangverletzung
- Überfahren von rotem Ampellicht mit Vorrangverletzung
- Befahren des Pannenstreifens mit Behinderung von Einsatzfahrzeugen
- Verletzung des Fahrverbots für Kfz mit gefährlichen Gütern
- Missachtung der Tunnelverordnung bezüglich der Beförderung von gefährlichen Gütern beim Befahren von Autobahntunneln
- Blockieren der Geleise und Verstoß gegen gelbes oder rotes Licht bei Eisenbahnkreuzungen + Umfahren von bereits geschlossenen Schranken
- Lenken eines Kfz mit schweren Mängeln
- Lenken eines Kfz mit nicht entsprechend gesicherter Beladung
- Nichtbeachtung der Vorschriften zur Kindersicherung

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Bundesländer