Bundesländer

A10: Zweite Röhre schließt Nadelöhr und erhöht Maut

Am Pfingstwochenende hatten Urlauber teilweise rund fünf Stunden vor dem Tauerntunnel auf die Weiterfahrt warten müssen. Kurze Staus könne man in der Sommerreisezeit aber trotz des zweiten Tunnels weiterhin nicht ausschließen, sagte eine Sprecherin. Mit der Inbetriebnahme der zweiten Tunnelröhre wird auch das letzte Nadelöhr einer der wichtigsten europäischen Nord-Süd-Verbindungen beseitigt.

"Sicherheitslücke geschlossen"
Salzburgs Landeshauptfrau Gabi Burgstaller zeigte sich erfreut über die nun hohen Sicherheitsstandard des Tunnels. Sie sei „erleichtert und glücklich, dass eine Sicherheitslücke geschlossen wird“. Denn der Bau der zweiten Röhre wurde nicht nur wegen des steigenden Verkehrs nötig, sondern war vor allem eine Konsequenz aus einem schweren Unfall.

Teurere Maut
Am 29. Mai 1999 war ein LKW-Fahrer im damals einröhrigen Tunnel am Steuer eingeschlafen und hatte eine Massenkarambolage ausgelöst. Ein verheerender Brand brach aus. Zwölf Menschen starben in dem Inferno, 24 wurden verletzt.

Mit der Eröffnung der zweiten Röhre steigen jedoch die Sondermaut-Gebühren:

- Für eine Teilstrecke wird statt 4,50 Euro nun 5 Euro Maut fällig
- Die Gesamtstrecke Katschberg- und Tauerntunnel kostet 10 Euro statt 9,50 Euro 
- Die Jahresmaut steigt von 90 Euro auf 95 Euro

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung