Bundesländer

Steirer nach Streit um Frau in Lebensgefahr

Wie erst gestern Abend bekannt wurde, endete der Samstagabend für einen 28-Jährigen in Klagenfurt fast tödlich. Der Mann berührte angeblich die Freundin eines 19-Jährigen unsittlich, was einen handfesten Streit zur Folge hatte.

Die Auseinandersetzung nahm ihren Ausgang vor einem Jugendtreffpunkt in der Kärntner Landeshauptstadt. Der Alkohol floss und den verbalen Attacken folgten schnell die Fäuste. Zuerst versetzte der 19-Jährige seinem Gegner ein paar Ohrfeigen. Als dieser davonlaufen wollte, wurde er von einem weiteren Jugendlichen zu Fall gebracht.

Mehrere Male mit dem Kopf auf die Straße
Der 28-Jährige wollte aufstehen, da riss ihn der mutmaßliche Täter hoch und stieß ihn mit voller Wucht zu Boden. Der Steirer schlug mit dem Hinterkopf auf, wurde jedoch erneut hochgerissen und wieder mit dem Kopf auf den Asphalt gestoßen. Dies wiederholte der 19-Jährige noch zwei weitere Male, bis sein Opfer regungslos liegen blieb.

Etwa zehn Jugendliche waren bei der Auseinandersetzung dabei und ließen insgesamt 20 Minuten vergehen, bis einer die Rettung verständigte. Der 28-Jährige befindet sich weiterhin in Lebensgefahr, der Schläger ist mittlerweile geständig.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung