Bundesländer

Wien bleibt heimisches Lieblingsferienziel

Rekordzahlen dürfte das laufende Jahr den Wiener Hoteliers bescheren. Allein im März gab es fast 850.000 Nächtigungen in der Hauptstadt, das ist ein Viertel mehr als im Vorjahr. Dabei war auch 2009 schon ein starkes Jahr. Vor allem aus Deutschland, Russland und Italien kamen wesentlich mehr Gäste nach Wien. Bei deutschen Besuchern wurde ein Plus von 58 Prozent verzeichnet - und das trotz des starken EM-Jahres 2008.

Tirol top

Stark präsentieren sich auch die Tiroler Alpen. Das Ötztal und das Zillertal verteidigten ihre Plätze zwei und drei erfolgreich, doch dahinter gab es viele Verschiebungen in der von der Österreichischen Hoteliervereinigung erstellten Liste. Den weitesten Sprung nach vorne schafften die Kitzbüheler Alpen. 2008 noch auf Platz 87 von 88 Tourismusregionen geführt, finden sie sich im 2009er-Ranking auf Platz acht.

Teurer Arlberg
Grund dafür ist die exzellente Auslastung der Nächtigungsbetriebe um den Nobelsportort. Denn obwohl im vergangenen Jahr drei neue Luxushotels ihre Pforten öffneten, büßte keiner der bereits bestehenden Betriebe bei den Nächtigungszahlen ein. Die teuerste Region in ganz Österreich ist übrigens auch eine aus den Top Ten. Die Vorarlberger Seite des Arlbergs liegt mit 132 Euro Durchschnittspreis pro Nächtigung weit vor dem zweitplatzierten Ötztal mit 85 Euro pro Hotelbett.

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Bundesländer