Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Ebola

Lade Login-Box.

30.06.2009

Wild: Ab Montag Gelsen-Invasion

Gelsen-Alarm in Österreich: Laut Zoologen soll’s in einer Woche zu einer noch nie dagewesenen Stechmücken-Invasion kommen! Milliarden Gelsen sollen dann über unser Land herfallen. Der Grund: Durch die vielen Niederschläge und das Hochwasser haben sich die Plagegeister explosionsartig fortgepflanzt.

Sie sind nur wenige Millimeter klein, könnten aber schon sehr bald zu einer Mega-Plage werden: Gelsen!

Hilfe, die Mini-Blutsauger kommen: Laut dem Wiener Gelsen-Experten Bernhard Seidel (50) ist die Situation um die gefährlichen Stechmücken – besonders durch den Dauerregen und die Hochwasserlage – „völlig außer Kontrolle geraten“. Der Zoologe geht davon aus, dass bis Ende Juli mehr als 100 Milliarden (!) Plagegeister unser Land heimsuchen. „Vor allem an der Donau und der March wird die Lage durch eine zweite Welle an Gelsen dramatisch“, warnt Seidel.

Die Experten gehen von „sehr stechwütigen“ Exemplaren und „bis zu 1000 Anflügen pro Minute und Opfer“ aus – da heißt’s in Deckung gehen! Rettung: Mit pflanzlichen Köderstoffen versuchen die Forscher, die Gelsen zu einheitlichen Brutplätzen zu locken – um sie dann unschädlich machen zu können.

Thomas Staisch

News für Heute?


Verwandte Artikel

Gelsensommer: Die Ruhe vor dem Stich

Mücken in Lauerstellung

Gelsensommer: Die Ruhe vor dem Stich

Viele Anti-Gelsenmittel sind komplett wirkungslos

Auch Nebenwirkungen treten auf

Viele Anti-Gelsenmittel sind komplett wirkungslos

Gelsenschutz: Lichtfallen sind zwecklos

Experten raten davon ab

Gelsenschutz: Lichtfallen sind zwecklos

Nach Unwettern kommt Gelsenplage

Wochenende wird heiß

Nach Unwettern kommt Gelsenplage

Jetzt erobern Todes-Gelsen auch Österreich

Alarm um Krankheitsüberträger

Jetzt erobern Todes-Gelsen auch Österreich



TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...