Bundesländer

Wild: Ab Montag Gelsen-Invasion

Sie sind nur wenige Millimeter klein, könnten aber schon sehr bald zu einer Mega-Plage werden: Gelsen!

Hilfe, die Mini-Blutsauger kommen: Laut dem Wiener Gelsen-Experten Bernhard Seidel (50) ist die Situation um die gefährlichen Stechmücken – besonders durch den Dauerregen und die Hochwasserlage – „völlig außer Kontrolle geraten“. Der Zoologe geht davon aus, dass bis Ende Juli mehr als 100 Milliarden (!) Plagegeister unser Land heimsuchen. „Vor allem an der Donau und der March wird die Lage durch eine zweite Welle an Gelsen dramatisch“, warnt Seidel.

Die Experten gehen von „sehr stechwütigen“ Exemplaren und „bis zu 1000 Anflügen pro Minute und Opfer“ aus – da heißt’s in Deckung gehen! Rettung: Mit pflanzlichen Köderstoffen versuchen die Forscher, die Gelsen zu einheitlichen Brutplätzen zu locken – um sie dann unschädlich machen zu können.

Thomas Staisch

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Weitere Artikel aus Bundesländer