"Wanted" in Ebenfurth

1000 Euro für Hinweise auf Tierhasser

Collie

Collie

Mehr Fakten
Collie

Collie

Der Österreichische Tierschutzverein macht Jagd auf einen Tiermörder im Raum Wr. Neustadt. Der Tierhasser verfütterte einen vergifteten Köder an einen Collie, der daraufhin elend zu Grunde ging.

"Es ist unvorstellbar, wie grausam und mit welcher Rohheit manche Menschen gegen wehrlose Tiere vorgehen", klagt Susanne Hemetsberger, Geschäftsführerin des Österreichischen Tierschutzvereins.

Um der Quälerei möglichst bald ein Ende zu bereiten, hat der Tierschutzverein 1000 Euro Prämie für sachdienliche Hinweise ausgesetzt.

"Bitte helfen Sie mit und wenden Sie sich gegebenenfalls an die nächste Polizeidienststelle. Der Österreichische Tierschutzverein möchte, dass der Tierquäler zur Verantwortung gezogen wird und keine weiteren Tiere zu Schaden kommen", appeliert der Verein.

Auch in Wien müssen Hundebesitzer um ihre Lieblinge zittern. Vor wenigen Tagen wurde im Auer-Welsbach-Park in Rudolfsheim ein Hund mit Rattenködern vergiftet.

Auch in Niederösterreich sind Hunde immer wieder in Gefahr. Polizei-Profiler Thomas Müller, sonst hinter 
Verbrechern wie Jack Unterweger oder Franz Fuchs her, ist in Dobersdorf einem Husky-Killer auf der Spur, für den der Tierschutzverband ebenfall eine Belohnung ausgesetzt hat.

Mit der Gratis-App "Giftwarnkarte" bleiben Sie immer auf dem Laufenden, wo Ihr Liebling sicher ist und wo Sie besonders Acht geben sollten.


Ihre Meinung