Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Sparen in den Schulen | Ukraine-Krise

Lade Login-Box.

29.06.2010

Julia: Kripo hofft auf FBI-Technik

Trotz jüngster Rückschläge: Österreichs Bundeskriminalamt lässt nichts unversucht, um das mysteriöse Verschwinden von Julia Kührer aus Pulkau (NÖ) doch noch aufzuklären. In einem neuen Ansatz will man nun auf eine Technik zurückgreifen, die etwa die US-Bundespolizei FBI bei der Jagd auf Osama Bin Laden einsetzt.

Vorausgesetzt, Julia Kührer  lebt noch, und das hofft das ganze Land, dann wäre sie heute 20 Jahre alt – und würde vermutlich völlig anders aussehen. Wie, das möchten die Fahnder des Bundeskriminalamts in Wien nun herausfinden.

Dabei hilft eine deutsche Uni-Professorin, die jüngst mit einer Spezialaufgabe betraut wurde: Nach US-Vorbild soll sie das Gesicht der vor 1464 Tagen spurlos verschwundenen Julia anhand zahlreicher Schnappschüsse analysieren und anschließend künstlich altern lassen. Diese Aufnahmen sollen laut BKA bereits in knapp zwei Wochen vorliegen und dann veröffentlicht werden.

Damit nicht genug: Da mittlerweile so gut wie alle eingelangten Informationen ohne Ergebnis ausgewertet worden sind, werden nun auch jene Schulkollegen gesucht, die bisher von der Polizei nicht befragt werden konnten – etwa, weil sie ins Ausland übersiedelt sind.


Die Fahnder bitten weiterhin um Hinweise unter: Tel.: 01/24836 -85025

Wolfgang Bartosch


News für Heute?


Ort des Artikels


Verwandte Artikel

Ukrainischer Oligarch in Wien verhaftet

Jahrelang von FBI gesucht

Ukrainischer Oligarch in Wien verhaftet

Bus-Entführer wollte "nur fahren"

"Bedingt" in Anstalt

Bus-Entführer wollte "nur fahren"

"Entführungsalarm" war nur Missverständins

Bub an Haltestelle angesprochen

"Entführungsalarm" war nur Missverständins

Rätsel um blondes Mädchen in Roma-Lager

Entführt oder weggegeben?

Rätsel um blondes Mädchen in Roma-Lager



TopHeute


MeinungHeute

Lade TED

Ted wird geladen, bitte warten...


NiederösterreichVideoHeute