Sechs Unfälle

Schneechaos: Unfallserie im Bezirk Neunkirchen

Zwischen Hochegg und Grimmenstein rutschte ein Schulbus von der Straße und berührte eine Leitschiene.

Zwischen Hochegg und Grimmenstein rutschte ein Schulbus von der Straße und berührte eine Leitschiene.

Mehr Fakten

Unfälle nach Schneechaos auf Straßen

Zusammenprall zwischen zwei Autos auf der Südautobahn in Richtung Wien auf Höhe Grimmenstein.
Zusammenprall zwischen zwei Autos auf der Südautobahn in Richtung Wien auf Höhe Grimmenstein.

Nicht angepasstes Fahren bei winterlichen Verhältnissen hat am Montagvormittag im Bezirk Neunkirchen zu einer Unfallserie geführt. Denn während es andernorts in Niederösterreich nur regnete, schneite es dort stark. Die Bilanz binnen vier Stunden: Es kam zu sechs Unfällen mit acht Autos. Auch ein Schulbus rutschte von der Fahrbahn, es gab jedoch keine Verletzten.

Um 7.22 Uhr rutschte ein Auto im Ortsgebiet von Greis in den Graben, die Feuerwehr Maria Schutz barg das Fahrzeug.

Gegen 10 Uhr stießen zwei Autos auf der Südautobahn in Richtung Wien kurz nach Grimmenstein zusammen. Die Feuerwehr Edlitz stand im Einsatz.

Um 10.41 Uhr krachte es auf der Südautobahn im Wechselabschnitt. Ein Auto kam bei der Abfahrt zur Raststation Zöbern von der Fahrbahn ab und kippte um. Die Feuerwehr Aspang barg das Unfallauto.

Gegen 11 Uhr rutschte ein Fahrzeug auf der L134 zwischen Feistritz und Wanghof in den Graben, die Feuerwehr Feistritz rückte an.

Gegen 11.19 Uhr kam es auf dem Rohrbacher Zubringer zu einer Kollision mit zwei Autos im Kreuzungsbereich. Die Feuerwehr Ternitz Dunkelstein stand im Einsatz.

Gegen 11.30 Uhr kam ein zum Glück unbesetzter Schulbus auf der Hocheggerstraße zwischen Hochegg und Grimmenstein von der Straße ab. Der unverletzte Lenker gab an, dass er einem Fahrzeug ausgewichen war und dadurch eine Leitschiene touchierte und in Schräglage zum Stillstand kam. Der Einsatz der Feuerwehren Hochegg und Grimmenstein dauerte eineinhalb Stunden.

Zu Mittag ließ der Schneefall nach, kurz danach besserten sich die Straßenverhältnisse wieder deutlich.

Ihre Meinung