Nippel-Alarm

Wirbel um freizügige FP-Frau im Netz

Bianca Melchior

"Packen wir's an" - der Rest ist Interpretationssache.

Mehr Fakten
Bianca Melchior

"Packen wir's an" - der Rest ist Interpretationssache.

Ein Wahlfoto im Internet und Gemeindekurier von Bianca Melchior von der FP Oberwaltersdorf (Baden) wird auf Facebook diskutiert. Der Grund: die Freizügigkeit ihres Dekolletés.

Heiße Debatten wegen noch heißerer Einblicke auf der Facebook-Seite der FP Oberwaltersdorf: Ein Foto von Spitzenkandidatin Bianca Melchior ruft Spekulationen hervor. "Ist das ihr Nippel oder nicht?", über diese Frage scheiden sich die Geister.

"Das ist ein Schatten", stellen FP-Nationalrat Christian Hafenecker und Badens FP-Bezirkschef Peter Gerstner klar. "Das Plakat hat bei mir zu Bauchkrämpfen geführt", so einer der Facebook-User.

Keine bewusste Wahlkampftaktik, betont Bianca Melchior gegenüber "Heute", "der Schatten ist uns erst nach der Veröffentlichung aufgefallen." Mit so heftigen Reaktionen habe sie nicht gerechnet, so die FP-Spitzenkandidatin, sie stehe dazu: "Neben vielen persönlichen Angriffen habe ich auch positives Feedback bekommen."

In der Hochauflösung ist es wirklich zu sehen: kein Nippel, sondern nur ein Schatten.

Ihre Meinung

Diskussion: 24 Kommentare